Noch ein Himmelskörper ... (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Traxas @, Sonntag, 02. Juni 2019, 16:21 (vor 110 Tagen) @ Taurec901 mal gelesen

Hallo, mit ähnlichen Träumen kann ich auch dienen.

Allerdings kann es sich bei mir auch um Aufarbeitungsträume handeln, da ich diese Träume einige Zeit nach Entdeckung dieses Forums hatte.
Damals war in diesem Forum gerade das mondgroße orangene / blutrote Objekt groß im Gespräch (schon einige Jahre her).
In diesem Zeitraum hatte ich in Abständen von mehreren Wochen drei Träume, genau in dieser Reihenfolge:

1. Ich schaue mit mehreren Leuten das orange glühende Himmelsobjekt an. Die Oberfläche des Objekts schaut wie halb erstarrte Lava aus. Voller Krater, dunkelgrau zerklüftet mit orange glühenden Rissen. Das Objekt erscheint am Himmel mehr als mondgroß. Irgendwie weiß ich aber, das es real deutlich kleiner ist und näher an der Erde vorbei fliegt. Plötzlich lösen sich von der Oberfläche orange glühende Brocken und stürzen in Richtung Erde. Alle schreien entsetzt auf und versuchen, sich in Sicherheit zu bringen. Traumende.

2. Mit einem sehr mulmigen Gefühl schaue ich bei Tageslicht gen Himmel auf das blassgelbe Objekt. Es ist deutlich kleiner als der Mond und scheint auch weiter weg zu sein. Ich wundere und ärgere mich darüber, dass meine Mitmenschen und die Medien die potentielle Gefahr nicht wahrhaben oder sogar herunter spielen wollen. Traumende.

3. Ich komme gerade von einer Wanderung zurück und blicke in nord-westliche Richtung nach oben (Blickrichtung grob von Passau nach Regensburg). Da entdecke ich einen kleinen blassen Fleck am Himmel. Ein Objekt, das dort nicht hin gehört. Nicht vergleichbar mit einem Stern, Planeten oder gar dem Mond. Es ist eher diffus aber trotzdem flächig. Ich verfluche mich, weil ich keinen Fotoapparat oder mein Smartphone dabei habe. Ich hetze nach Hause, um Näheres zu erfahren. Traumende.

Sonstige Erinnerungen habe ich leider nicht, auch keine Zeitangaben.

Ich weiß, dass ich bereits Schauungen hatte. Extrem intensive und realistische Träume, die Wochen oder Monate später Realität wurden.
Dabei handelte es sich eher um banale Geschehnisse aus meinem Privatleben, die mich aber emotional sehr beschäftigt haben.

Darüber hinaus hatte ich auch intensive Träume, die sich zum Glück noch nicht in der Realität ereignet haben.
Diese liegen teilweise schon mehrere Jahre zurück und haben eher katastrophalen Charakter.
Wenn erwünscht, kann ich diese Träume hier auch niederschreiben.

Grüße von Thomas


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion