Avatar

Allerallerbesten Dank (Schauungen & Prophezeiungen)

Luzifer @, Österreich, Montag, 22.04.2019, 13:11 (vor 753 Tagen) @ Ranvata (902 Aufrufe)

Hallo Ranvata,

Aus bestimmten Gründen sehe ich nirgends die Details, aber den schwarzen Schatten spürte ich auch sofort.

Es musste seinen Grund haben, warum genau dort ein Zeichen gegeben wurde.

Die Welt hier und wer hier herrscht, ein Mörder vom Anbeginn der Zeit und Sklavenschinder. Ein Äon, ein Gott ja, aber nichts währt auf ewig auch nicht seine Herrschaft. Religionen wurden dazu missbraucht jeden Widerstand im Keim zu ersticken, das AT ist eine Hymne auf ein solches A....

Und dabei ist es so einfach, entdeckt man Gott und damit meine ich genau einen und nicht den überheblichen Dämonenfürst, der sich in der Wüste zu erkennen gab und damit das erste Gesetz gebrochen hat und dafür sterben wird, in sich und in allem, dann ist man frei. Erkenne die Welt und du hast einen Leichnam gefunden, Worte eines Äons, der Mensch war (ETh).

Und wenn man frei ist, kann man sich entscheiden ob für das Licht oder den Schatten.

LG

Franz


Und als er die Schöpfung, die ihn umgibt, sah und die Menge der Engel, die ihn umgeben und die aus ihm entstanden waren, sagte er zu ihnen: Ich bin ein neidischer Gott, und es gibt keinen Gott neben mir. Aber weil er dieses verkündet, zeigte er den Engeln, die bei ihm sind, an, daß ein anderer Gott existiert. Denn wenn dort kein anderer wäre, auf wen sollte er dann eifersüchtig sein? (Apokryphon des Johannes) ... Zeit zu gehen dachte sich Erzengel Luzifer. (Verfasser unbekannt :-))


Gesamter Strang: