Notre Dame - Unfall, Sri Lanka - Attentat - die Dimension dahinter? (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Ranvata @, Sonntag, 21. April 2019, 12:37 (vor 237 Tagen) @ IFan858 mal gelesen

Hallo zusammen, und einen schönen Ostersonntag...

...trotz dem, was in Sri Lanka passiert ist: Bei Explosionen in katholischen Kirchen und Luxushotels sind mindestens 185 Menschen getötet und mehr als 450 weitere verletzt worden. Acht Explosionen, die ersten davon alle innerhalb einer halben Stunde. Am Ostersonntag, als die Christen in der Kirche waren.

Doch erst mal zurück nach Europa/Frankreich: Ist die Kirche Saint-Sulpice, die im März angezündet wurde, schon vergessen? "Bei dem Vorfall war das äußere Holzportal des Südquerhauses in Flammen aufgegangen." (tagesstimme.com)

Zitat: "2018 wurden 875 Kirchen in Frankreich durch Vandalen attackiert, 3 pro Tag. 129 Kirchen wurden ausgeraubt. Im Jahr 2017 waren es 1.045 Fälle von Vandalismus und 109 Diebstähle." (aus deutschland-kurier.org)
Sehr aufschlussreich auch Artikel und Kommentare hier:
www.freiewelt.net

Vera Lengsfeld schreibt: "Was muss noch passieren, damit die Europäer endlich begreifen, was sich unter ihren Augen abspielt?" (aus ihrem Artikel "Notre Dame – Die Feuerschrift des Untergangs Europas")

Ich denke, genau das ist es. Doch die politische Dimension wird tunlichst ausgeblendet - weil nicht sein kann, was nicht sein darf?

Wem nützt es, wenn der Brand von Notre Dame wie ein tragischer Unfall aussieht? Macron natürlich, und all jenen, die auf dem gleichen politischen Kurs unterwegs sind wie er. Wenn man den Brand als Anschlag bezeichnen würde, dann würde eine Diskussion beginnen. Die ganzen bisherigen Attacken auf französische Kirchen - alles Einzelfälle von Verrückten? (Kennen wir diese Bezeichnung nicht irgendwie aus Deutschland?) Und heute, in Sri Lanka?
Meines Erachtens könnte eine offene Diskussion in Frankreich für Macrons Ziele sehr gefährlich sein - wenn man zu dem Schluss kommt, dass es ein islamistischer Anschlag sei. Dann hätte Macron nicht nur Gelbwesten, sondern auch zornige Moslems auf der Straße - und das hieße wohl endgültig Ausbruch des Bürgerkriegs in Frankreich - in vier Wochen ist Europawahl, bis dahin muss die öffentliche Ordnung aufrecht erhalten werden... Wie lange noch...

Meine Meinung: Hier kämpft die Finsternis gegen das Licht, und dies war quasi der Auftakt, es wird noch schlimmer kommen...

Grüße,
Ranvata


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion