Beispiel Irlmaier (Schauungen & Prophezeiungen)

Frank Zintl @, Lund, Donnerstag, 28. März 2019, 10:25 (vor 666 Tagen) @ Taurec597 mal gelesen

Hallo

Auch mir ist vor langer Zeit bei Irlmaier schon aufgefallen:

- Er gibt als Angriffsziel das Ruhrgebiet an. Das hat aber schon
lange nicht mehr die Bedeutung, die es damals gehabt hat.

- Er gibt an dass die russischen Angriffskeile urplötzlich über
Deutschland hereinbrechen. Zu seiner Zeit hätten sich diese
Angriffsformationen in der SBZ und in der Tschechoslowakei
bereitsstellen können. Heute müssten sie weit im Osten in
Weissrussland anfangen und erst Polen durchqueren.

Also selbst wenn Irlmaier diese Dinge wirklich gesagt hat, und
selbst wenn er sie wirklich gesehen hat, haben sie für die
heutige Situation viel an Glaubwürdigkeit eingebüsst.

Bei Claesson z.B., der auf dem Kontinent nicht so aktuell ist,
liegen die Dinge völlig anders. Und bei Anton Johansson, dessen
Vorhersagen schon verbraucht sind, haben wir sogar den echten
Beweis von Voraussagen, die auch eingetreten sind. Seine
Schauung hat er nicht beschrieben, er hat nur im Gespräch mit
Melander eine Zusammenfassung gegeben. Aber eingetreten sind
diese Ereignisse - daran besteht kein Zweifel. Und man konnte
sie damals NICHT erraten.

Frank


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion