Avatar

Feldpostbriefe Fälschung? (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Montag, 25. März 2019, 11:53 (vor 669 Tagen) @ Frank Zintl788 mal gelesen

Hallo!

Also bei der Quellenlage würde ich schlicht davon ausgehen, dass die Briefe gefälscht sind.

Hast Du das hier gelesen? Anhaltspunkte für eine Komplettfälschung (zumindest beider Briefe) sind nicht gegeben. Nicht zuletzt ist durch Benders Nachforschungen erwiesen, daß Rill bereits vor Veröffentlichung der Briefe Aussagen z. B. über den damals noch zukünftigen Verlauf des Dritten Reiches weitergab (siehe Punkt "Befragung von Familienangehörigen").

Noch verdächtiger ist, dass heute keiner mehr sagen kann, wo die Originale geblieben sind.

Wieso sollte das verdächtig sein, nachdem Kopien der Briefe vorhanden sind und eine kriminaltechnische Untersuchung des 1. Briefs durchgeführt wurde? Ihre bloße Existenz abzustreiten wäre sinnlos.

Man kann sich die Dinger also nicht mal in echt anschauen und sich eine eigene Meinung bilden.

Bloßes "Anschauuen" würde nicht reichen, um die Echtheit zu bestätigen. Du würdest nichts sehen als ein vergilbtes Papier in unleserlicher Schrift, das aus einer Reihe vergangener Jahrzehnte stammen könnte. ;-)

Nötig wäre eine kriminaltechnische Untersuchung auch des 2. Briefes, nachdem bei Bender nur der 1. Brief untersucht wurde.
Darüber hinaus wäre zu prüfen, ob mit neueren technischen Methoden nunmehr auch eine direkte Schriftalterbestimmung der Bleistiftstriche durchgeführt werden könnte.
Allerdings wären durch keine Methode letzte Zweifel auszuräumen, weil nie ausgeschlossen werden kann, daß in den Fünfziger Jahren mit einem alten Stift auf altem Papier geschrieben wurde. An dieser Stelle sollte man sich die Frage stellen, ab wann berechtigte Skepsis in Haarspalterei übergeht, weil die Gesamtheit der Informationen eher gegen eine Fälschung spricht.

(Eine weitere Frage wäre allerdings, inwiefern, nachdem es sich um Bleistiftschrift handelt, eine nachträgliche Manipulation stattgefunden haben könnte...)

Bei der Gelegenheit kommt mir die Frage, ob sich schon mal jemand im Freiburger Institut um das Originalgutachten bemüht hat, das bei Bender in lediglich zwei Absätzen zusammengefaßt wurde.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Alles, was tief ist, liebt die Maske.“


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion