zu: anwendbare Methodik bzgl. Träumen / Schauungen (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Ulrich ⌂, Germering, Sonntag, 17. März 2019, 16:39 (vor 214 Tagen) @ Taurec812 mal gelesen

Hallo Taurec,

... Der seherische Kern einer Schau hat aber andere Ursprünge. Er ist psychologisch nicht erklärbar, womöglich aber psychologisch klärbar in dem Sinne, daß der eigentliche seherische Gehalt durch Erkennen der Psyche des Sehers mit ihren typischen Verklärungen deutlicher hervortritt.

Das mal in den Raum gestellt, ohne daß sich dabei bereits eine verifizierte und anwendbare Methodik ergäbe.

zumindest in Bezug auf Träume gibt es eine Methodik, sie steckt allerdings noch in den Kinderschuhen:
Kelly Bulkeley empfiehlt als zeitgemäße Herangehensweise an die Interpretation von Träumen die Anwendung der linguistischen "Qualitative Data Analysis" ("QDA": https://de.wikipedia.org/wiki/QDA-Software ) als "data mining tool", um Muster ("patterns") zu erkennen, und verweist auf die Webseite http://dreambank.net/ sowie ihre eigene "Sleep and Dream Database"("SDDb": http://sleepanddreamdatabase.org/ ), ein Online-Archiv inkl. Suchmaschine.

Sie hat die Methodik in ihrem Buch "Lucrecia the Dreamer. Prophecy, Cognitive Science, and the Spanish Inquisition." (2018 , ISBN 1503603865, https://www.amazon.de/dp/0804798249/ ) exemplarisch am überlieferten Material der Lucrecia de León vorgestellt:

"Dieses Buch erzählt die packende Geschichte der Lucrecia de Leon aus dem späten 16. Jahrhundert, einer jungen Frau von bescheidener Herkunft, die einen gefährlichen Ruf als prophetische Träumerin erlangte, weil sie für ihr Land den apokalyptischen Ruin vorhersagte. Bereits in ihrer Jugend interessierten sich mehrere katholische Priester für ihre reichhaltigen Träume und begannen, sie detailliert aufzuzeichnen. Doch die wachsende Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit für diese Träume wurde dem spanischen König schließlich zu viel. Nachdem sie die Niederlage der spanischen Armada 1588 genau vorausgesehen hatte[Kapitel 5, S. 81 ff.], befahl Philip II. der Inquisition, sie wegen Häresie und Aufruhr festzunehmen. Während Lucrezias Inhaftierung, Gerichtsverfahren und Folterungen wurden die sorgfältig gesammelten Aufzeichnungen ihrer Träume aufbewahrt und vom Gericht analysiert. Die Authentizität dieser Träume und ihre potenziell explosive Bedeutung wurden zum Brennpunkt der Untersuchung der Kirche. Über diese Aufzeichnungen eines Träumers aus einer anderen Zeit, ist das Buch 'Lucrecia the Dreamer' das erste Buch, das Lucrecias Träume als Träume untersucht, als genaue Berichte psychologischer Erfahrungen, die in den natürlichen Aktivitätsszyklen des Gehirns während des Schlafens wurzeln. Unter Anwendung der Methoden der 'kognitive Religionswissenschaft' findet die Traumforscherin Kelly Bulkeley bedeutende Muster in den Traumprophezeiungen von Lucrecia und wirft ein neues Licht auf die unendlich rätselhafte Frage im Zentrum ihres Inquisition-Prozesses, eine Frage, die alle religiösen Traditionen in der Geschichte beschäftigt hat: Wie können wir feststellen, ob ein Traum eine 'wahre Offenbarung' ist oder nicht?" (frei übersetzt aus dem Verlags-Text)

Die Autorin lehnt den Reduktionismus neurologisch-physiologischer Pseudo-Erklärungen ab und stellt u.a. fest "... dreaming is a phenomenon that occurs squarely at the intersection of religion and science. Dreams are rooted in the genetically hard-wired activities of our brains in sleep, and they also open our minds to startling transcendent insights and bursts of creative energy that often lead in religious directions." (S. 195)

Kelly Bulkeley hat zahlreiche andere Bücher zum Thema Träumen veröffentlicht, die sich m.E. ALLE deutlich vom üblichen seichten Psycho-Interpretations-Geschwätz abheben:

"The wilderness of dreams. Exploring the religious meanings of dreams in modern Western culture." 1994
"Visions of the night. Dreams, religion, and psychology." 1999
"Dreams. A Reader on Religious, Cultural, and Psychological Dimensions of Dreaming." 2001
"Soul, psyche, brain. New directions in the study of religion and brain-mind science." 2005
"Dreaming Beyond Death. A Guide to Pre-Death Dreams and Visions." 2005
"Dreaming in the World’s Religions. A Comparative History." 2008
"Big dreams : the science of dreaming and the origins of religion." 2016

Gruß
Ulrich

Wie üblich, gilt für die genannten Bücher ...


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion