Phoebus---Danke für die Gedanken----Luzifer, Deutung Deines Traumes (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Phoebus @, Mittwoch, 26. Dezember 2018, 16:18 (vor 239 Tagen) @ Luzifer936 mal gelesen

Lieber Luzifer,
lieber Franz,

danke für Deine Gedanken zu meiner Traumdeutung.

Da Du mir Deinen Traum hier auch erzählt hast, werde ich versuchen ihn für Dich auch zu deuten. Ja aber Du hast ihn selber schon sehr gut gedeutet, ich kann nur noch ein wenig mehr ins Detail gehen, aber es wird sehr Ähnliches wie Deine Deutung dabei auch herauskommen.

Das ICH ist Dein Ego, der JEMAND bzw. FÜHRER ist Deine innere Stimme, Deine Seele. Sie kennt den Weg zur Erkenntnis. Du mußt eine steile Wiese emporklettern (80° ist fast senkrecht!) Wiese ist immer mit grün gleichzusetzten und bedeutet dadurch den Weg der Hoffnung zu beschreiten.

Dein Ich bekommt Zweifel und beklagt sich bei seiner Seele und argwöhnt ihr zu folgen. Doch als das Ich zurücksieht erkennt es, dass es ewige Zeitläufe brauchen würde, um wieder zu seinem jetzigen Erkenntnisstandart zurück zukommen, wenn es jetzt umdrehen und abstürtzen würde. Es entscheidet sich doch seiner Seele zu folgen.

Oben angekommen geht es auf dem Schotterweg, das ist ein fester Weg, wo man schon nicht mehr abstürtzen kann. Das heißt, die bis dahin erlangte Erkenntnis, kann schon nicht mehr verlorengehen.

Dort sind aber Giftschlangen die töten könnten. Deine Seele und Du hinter ihr her hüpfen über Diese.

Wider Erwarten, fällt mir hier nun etwas ganz konträres dazu ein.

Die Giftschlange, die Cobra in Indien wird als heilig betrachtet. Sie ist ein Symbol für Erkenntnis. Sie ist auch das Symbol für die Kundalini, der Schlange die im Steißbein im Wurzelchakra ruht und die aufsteigt sobald sie erwacht. Erwacht sie beißt sie symbolisch zuvor Den, der erwachen soll.

Das heißt, sowohl Deine Seele als auch Dein Ego erkannten noch nicht die wahre Gnade, die hier zuteil wurde.

Es ist so auf dem festen Weg liegen schon die Schlangen der Erkenntnis von denen wir uns beißen lassen sollten, damit wir daraufhin erkennen.

Unsere Angst aber, das heißt unsere immer noch nicht voll ausgereifte Liebe und damit auch das Vertrauen sind noch nicht soweit uns beißen zu lassen.

Dabei, wenn wir uns beissen lassen würden, kann das Alte das uns am Voranschreiten hindert sterben und wir können es hinter uns lassen. Erst durch diesen "Tod" hindurch können wir zur Erkenntnis gelangen. Mit anderen Worten, wir können die Erkenntis nicht durch unser Tun erlangen, das war das Darüber hinweg Hüpfen, sondern nur durch offen sein, Passivität, indem wir uns beissen lassen.

Das heißt, Erkenntnis zu erlangen hat mit Gnade zu tun!

Viele habe große Angst vor Schlangen und werden daher zuerst alles dazutun um sich nicht von einer beissen zu lassen. In der Realität wäre es auch sehr fatal, aber im Traum oder in einer Vision oder Meditation, beteutet sie fast immer Erkenntnis und es ist das höchste Ziel sich von ihr beissen zu lassen....um erkennen zu können.

Ich selbst gebe auch zu, ich hatte auch oft schon solche Träume in welchen Schlangen vorkommen und es auch jedesmal sehr gut im Traum verhindert mich von ihnen beissen zu lassen , indem ich auch über sie hinwegstieg oder aufwachte...ja aus Angst!

lg Phoebus

Ps.: ein sehr positiver Traum !....denk ich mir...;-)


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion