Jetzt und Ausblick (Vorsorge & Überlebenstechniken)

rauhnacht @, Freitag, 30. November 2018, 20:15 (vor 15 Tagen) @ Dannylee291 mal gelesen

Hallo Dannylee,

sollten Wirtschafts-/Finanzrash und Krieg eines Tages Wirklichkeit werden,
wirst Du Dir zu helfen wissen, sofern Du überlebst.

Sofern ich bis dahin überhaupt noch lebe. So beim Warten wie "Godot auf dem Bänkchen" fällt mir über die Jahrzehnte auf, dass so vor c. 30 Jahren kaum jemand außer den Alten über Kräuter etliches wussten.Ich musste mir das bisschen Wissen mühsam weitgehend über Bücher zusammen stückeln. Dann kam mal kurz eine Welle der Interessierten und ich freute mich und hoffte, dass dies Wissen sich wieder ausbreitet. Was es auch tat, aber bei allzu vielen wohl eher als Modewelle. Und die ist schon wieder rum. Darum bin ich sehr angetan davon, dass dies Thema auch hier "noch" interessiert.
Und da geht es mir nur so "Nebenher" um irgendwelche überlebenstechnische Fähigkeiten, sondern noch viel mehr ums Nahe dran sein in dieser Natur.

Du hast nicht nur den theoretischen Unterbau, sondern auch schon wertvolle Erfahrungen in der
Praxis gesammelt. Wenn ich mich recht erinnere, hast Du Dich mal (im Traum?) als alte weißhaarige Frau gesehen, die zufrieden auf ihr Leben zurückblickte und wusste: Sie hatte
es gut gemacht (ihr Leben "danach"? gut gemeistert).
Ich gehe mal davon aus, dass nicht nur Du selbst, sondern auch Deine Mitmenschen "danach"
von Deinem Wissen und Können in Sachen pflanzlicher Ernährung und Kräuterheilkunde profitieren.

Hmmmm. Wenn es denn dann so werden wird, werde ich zufrieden und glücklich "gehen dürfen". Und das nicht "nur" wegen der Kräuter.
Jetzt geht es mir aber um das Leben jetzt, was beim Ausblick auf ein eventuelles Dann ja auch nicht schadet. Das, was mich da trägt, ist vorrangig die Freude am Einpendeln ins Jetzt.

In diesem Zusammenhang möchte ich mal Maria Trebens bittere Schwedentropfen erwähnen.
Wenn Du all diese Zutaten (bis auf einige Ausnahmen);-) in Deinem Garten hast, kannst
Du Dir auch diese Mixtur in möglichst hochprozentigem Schnaps selbst ansetzen. Noch
gibt's fertige Mischungen in jeder Apotheke.

Mein Mann ist begeisterter Schwedenkräuteranwender und das ist für ihn bestimmt auch gut. Für meine eine ist das eher weniger was, weil ich den Schnapsgeruch und das Brennen im Magen überhaupt nicht mag und sowieso vorsichtig sein muss mit zu viel " Intensität".

Anleitung aus dem Internet:

https://www.wunderweib.de/schwedenbitter-dieser-kraeutertrunk-ist-eine-allzweckwaffe-fuer-den-koerper-100991.html

Kurze Auszüge und Auflistung des Schwedenbitters und der Theriak-Venezian-Kräuter:

Daraus besteht der Schnaps
10 g Sennesblätter
10 g Aloe vera
5 g Myrrhe
10 g Naturkampfer
10g Rhabarberwurzel
0,2 g Safran
10 g Manna
10 g Zittwertwurzel
10 g Theriak venizian
10 g Angelikawurzel
5 g Eberwurzwurzel

Theriak ist ebenfalls eine Kräutermischung.
Aktuelle Theriak-Rezepturen enthalten mit Sicherheit keine giftigen Substanzen, also weder Opium noch Meerzwiebel. Das schränkt naturgemäß auch die Wirkung deutlich ein.

Ein heute lieferbares Theriak-Rezept stammt von der Firma Caelo, die Apotheken beliefert:

· Angelikawurzel (ca. 40%)

· Baldrianwurzel (ca.15%)

· Zimt (ca. 15%),

· Zitwerwurzelstock (ca. 15%)

· Cardamom (ca. 7,5%,

· Myrrhe (ca. 7,5%)

Myrrhe ist das aromatische Gummiharz von mehreren Arten der Gattung Commiphora aus der Familie der Balsambaumgewächse, in erster Linie Commiphora myrrha. Dieser bis zu drei Meter hohe, dornige Strauch wächst in Somalia. Andere Myrrhe produzierende Arten gedeihen in Südarabien und Äthiopien.

--

Das allermeiste davon lässt sich dann doch eher kaum oder gar nicht in diesen deutschen Landen ansiedeln. Macht aber nüscht, jedes Pflänzchen wächst eben an DEM Platz, wo es gedeihen kann und das ist nicht multikulti überall gleich, sondern aus vielseitigen Gründen ziemlich individuell. Weswegen ich über meinen Cystusstrauch im Garten auch hoch erfreut bin!
Ich hab auch mal in meinem vormaligen Garten Süßholz angesiedel. Das entpuppte sich zur Katastrophe. Das Zeug hat zwar wunderhübsche Blüten, breitet sich aber aus wie Brennesseln. Nun sind Brennesseln wie Süßholz toll, aber nicht mehr lustig, wenn die alles andere gemächlichere überwuchern.

Und dann müht sich das zivilisierte Garten begrenzte Geschöpf "Rauhnacht" ab, im Garten für Gleichgewicht zu sorgen, in der vermeintlichen Annahme, dies sei ihre Aufgabe.
So kann man sich irren.

Liebe Grüße
Rauhnacht


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion