Wendungen durch Wandel? (Vorsorge & Überlebenstechniken)

rauhnacht @, Sonntag, 04. November 2018, 19:14 (vor 12 Tagen) @ Fenrizwolf566 mal gelesen

Hallo Wolf,
das Rezept als MITTEL sind die negativen Zahlen!
Das Dumme ist nur, um ein solches „Mittel“ einsetzen zu können, bedarf es Beziehungsgefüge.
Innerhalb dessen ist es wurscht, ob Dir solches, die Knarre oder der Knüppel oder etwa die Verbindung zu Göttern so oder so oder heutige Gerichtsbarkeiten und SO SOLLST DU LEBEN vor die Existenznase gehalten wird.

Es geht vielleicht nicht einmal so sehr um Macht (dottore) sondern vielmehr um die Illusion solcher, den hinterhältigen Zauber.

Schöner Satz! Und macht das Feld, was „Macht“ denn sei, offen. Innerhalb der Simulation in der wir immer während leben, stelle ich fest, dass wir alle an dem „hinterhältigen Zauber“immer zu weiter weben.

Kleiner Ausflug: Letzthin las ich ein Buch zur Sklavenabschaffung „Sprengt die Ketten“ . Die Sklaverei existierte vor der Erfindung des Geldes und durchzog Jahrhunderte Menschheitsentwicklung. Nun ist es heute so, dass mich der ähm? „Machthalter“, Eigner in hiesigen Landen derzeit nicht in physische Ketten legt, jederzeit drüber rutschen darf und Strafen nicht gar so drakonisch gestaltet sind, aber selbst dazu!!! brauchte es eine „Revolution“ im Denken. So insgesamt war dies hüben wie auch drüben ein unzweifelhaftes „Mittel“ der Welt samt „gottgewollter“ Ordnung.
Wie kam denn die „Macht“ und deren weiträumig akzeptierte Memen zu stande?

War /Ist das ein hinterhältiger Zauber, der in Variation im Beziehungsgefüge bis heute mit Aufhübschung der sogenannten „Menschenrechte“ in Schönsprech und Makulatur funktioniert?
Oder war/ist das „menschgemachte Ordnung“, die sich in Variation zu Macht und Ohnmacht immer weiter evolutiert?
Oder waren/sind das gar Zyklen, die dann mal zurückführen und neue „Zeichen“, Meme setzen?

Und: Wie kommt es zu Wandel?


Fazit: Alles nicht so einfach.
Eines weiß ich aber doch: Der Weg voran ist NICHT konservativ, sondern NEU. Und darum kein bisschen Buchhalterei als Makulatur.
DAS Wirtschaften allein ist schon das MUSS !( Geld ist lediglich ein Machtmittel) und kommt daher, das Allein kaum was geht, die Gemeinschaft überholt und für Gesellschaften in der Natur zumindest scheinbar nix sinnig hinterlegt ist. Mal sehen, ob für dies „Beziehungsgefüge“aus den Schleifen der Welt sich mal ne Spirale ausspuckt oder ob das eben abbricht.
Liebe Grüße
Rauhnacht


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion