Avatar

Irlmaiertonne (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier, Freitag, 31. August 2018, 08:06 (vor 817 Tagen) @ Pferdchen1800 mal gelesen
bearbeitet von BBouvier, Freitag, 31. August 2018, 08:31

Hallo, Pferdchen!

Du solltest Dich mal von den Vorstellungen trennen,
die Bekh, Berndt, Bouvier & Co. vor 40 bis 50 Jahren
gutgläubig auf Basis der Lügenmärchen Irl-Adlmaiers
entwickelt haben.

Von wegen:
"Die verbrecherische Sowjetunion überfällt überraschend
mit einem Hagel Atombomben die friedliebenden USA
und stößt mit ihren Panzerarmeen Richtung Frankreich vor,
um den Endsieg des Kommunismus herbeizuführen."

<"Was sollte das auch in echt sein - "Feuerzungen" aus K. nach Westen,
Nordwesten und Süden?
"> (BB: Als Atomraketen??)

Der Waldvierteler nämlich zum Meteoritenhagel:
"Von Osten her nähern sich weiße Lichtpunkte am Himmel, so,
als ob die Sterne fallen.
Sie verfärben sich gelblich, rötlich, violett.
Dann kommt ein Sturm auf.
Die Felder brennen. Die Gartenzäune, das Nutzholz,
das an der Ostseite der Häuser gelagert ist...
Dabei handelte es sich ... um eine Art Glut wie Millionen
weißglühende herabfallende Leuchtkugeln die, sich über gelblich,
dann rötlich färbend, im Osten beginnend zu Boden fiel.
"

" Warum sollte man im letzten Jahrhundert
keine Ahnung von Impaktoren gehabt haben?
"

Genauso könnte ich fragen:
"Warum sollte man im letzten Jahrhundert
noch keine Ahnung vom WWW gehabt haben? :confused: "
=>
Bis vor nur wenigen Jahren noch rätselte
die gesamte Zunft der Wissenschaft, was wohl
1908 in Tunguska wie eine Atombome detoniert sein könnte??
Aber das ist Menschen unter 40 offenbar nicht bewußt.
Und auch Irlmaier hat sich damals nur eine "Atombombenrakete"
gut denken können ... woraufhin sich seine irrige "Erklärung"
offenbar derart als fixe Idee in den Köpfen der Leser festgesetzt hat,
daß sie außerstande (teile auch unwillens) sind, darüber
mal vernünftig nachzudenken.

"... dann hat's halt nicht der unglaubwürdige Irlmaier gesagt,
sondern der glaubwürdige Rill:
Warum um alles in der Welt sollten solche mickrigen Flüsschen
wie Isar (also bitte, durch die Isar bin ich bei Niedrigwasser schon
durchgewatet) und Inn ein Hindernis für einfallende Russen sein?
"

Nein, das hat er nicht!
Da hast Du nur die Erklärung nicht verstanden:

1.
Ob der "Franzose" so einen "russischen Krieg" nur auf Basis
der bigotten Ammenmärchen frz. Nonnen und Hausfrauen des 19. Jahrhunderts
repetiert (wie dort auch einen "Antichristen"), ist doch völlig unsicher!
Bei den frz. "Prophezeiungen" scheitern die Russen - weil GOTT selbst eingreift -
wenn sie am Rhein sind ... und hier eben an der Donau:
Temporal!
Und nicht wegen des Rheins oder wegen der Donau.

2.
Noch einmal.
Rill sagt:
"im Süden bis Chiemgau, und die Berge sollen von da
(temporal: ab dann!! - aber auch das hat Irlmaier nicht gerafft! - :-D )
Feuer speien, und der Russe soll alles zurücklassen an Kriegsgerät.
Bis zu Donau und Inn wird alles dem Erdboden gleich gemacht und vernichtet
."

Nämlich:
Wenn (temporal!) die Russen bis zur Donau gekommen sind,
dann (!) speien die Berge (wohl die Böhmens - die dortige Caldera) Feuer,
und die Russen würden dann (!) scheitern.
Da Rill den Grund der lokalen "Vernichtung bis zur Donau" nicht kennt,
vermutet er "Kriegsgeschehen":
=> "wird dem Erdboden gleich gemacht"
Ganz so, als würden die bösen Russen sinnfrei aberhunderte Bomben
schachbrettartig in die Landschaft zwischen Erfurt-Dresden-Passau-Ulm kippen. *gg*

Und auf dieser Basis fabuliert Irlmaier:
"(Die Russen) müssen alle nach Norden.
(weil er nämlich irrig vermeint, Rill hätte gesagt,
die Berge des Chiemgaues im Süden (!) - die würden Feuer speien!)
Was sie bei sich haben, schmeißen sie alles weg...
... südlich vom blauen Wasser (blaue Donau) kommen sie nicht
."

Siehe dazu auch hier:
=>
https://schauungen.de/forum/index.php?id=31342

und hier:
=>
https://schauungen.de/forum/index.php?id=31318

Irlmaiers Vorlage Rill:
Was sie bei sich haben, schmeißen sie alles weg.
Irlmaierecho:
Die Russen lassen alles Kriegsgerät zurück.

Irlmaier:
=>
:tonne:

Gruß,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion