Avatar

Irlmaierschwurbeleien (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier, Freitag, 31. August 2018, 00:58 (vor 869 Tagen) @ Pferdchen1751 mal gelesen
bearbeitet von BBouvier, Freitag, 31. August 2018, 01:28

<"Wenn die Feuerzungen von "K." aus gen Westen, Nordwesten und Süden fliegen
und eine davon zu kurz greift und Landau trifft,
dann muss die Quelle der Feuerzungen sich östlich, südöstlich oder nördlich
von Landau befinden.
">

Hallo, Pferdchen!

Irlmaier behauptet:
"Von K. aus fliegen die Feuerzungen unermeßlich weit nach Nordwesten,
nach Westen und nach Süden.
Ich sehe sie wie Kometenschweife. :ok:
( = Kometenschweife!!)
Wir haben aber nichts zu fürchten.
Nur einmal geht eine
Zunge zu kurz und dann brennt eine kleine Stadt ab,
die ist aber nördlich vom Saurüssel.
"

Die Stadt ist höchstwahrscheinlich Landau.
Genaugenommen hat Irlmaier also nicht gesagt,
daß Landau von einer "Feuerzunge" vernichtet werden würde.

Ganz abgesehen davon, daß "Raketen" nun mal weder "Feuerzungen"
sind und auch überhaupt nicht so aussehen!
Du versteigst Dich insofern hiermit:
"Ergäbe es im Kriegsfall Sinn für einfallende Horden,
Raketen von Karlsbad ... abzuschießen?
"

Ganz abgesehen davon:
Welcher "Krieg" und welche "Horden" denn wohl bitte? :confused:

Nee - so wird das nichts.

Irlmaier, der womöglich tatsächlich (!) gesehen hat, daß Landau
durch eine "Feuerzunge" vernichtet wird, denkt sich als Erklärung
eine "Atombombenrakete" zurecht - schließlich hatte er von
Impaktoren damals noch keinen blassen Schimmer.
=>
https://www.youtube.com/watch?v=dpmXyJrs7iU

Und - weil er sich das gesehene nicht erkären konnte
- schließlich ist Landau in seinem sich ausgedachten "Atomkrieg"
nun wirklich kein Ziel - setzt er auf seine wirre Spekulation
noch eins obendrauf und "weiß" = diese Feuerzungenatomrakete
hätte wohl ihr Ziel verfehlt und sei "zu kurz gegangen".
Ganz so, als hätte er gewußt, wohin das Militär der Sowjetunion
seine Atomraketen denn eigentlich hätte schicken wollen
.
*hehe*

Bis heute hat das manch publizierender "Fachmann"
nicht gerafft (oder will es gar nicht!) und phantasiert auf dem Kenntnisstand
von vor 40 Jahren auf dieser Basis vom "weltweiten Atomkrieg!"

Siehe bitte auch hier:
=>
https://schauungen.de/forum/index.php?id=18052

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

<"Eine andere Merkwürdigkeit, die mir nie in den Kopf wollte,
war die Donau als gradezu magischer Schutzwall gegen die Eindringlinge.
Ich hab das nie verstanden - warum um alles in der Welt kommen
"sie" nicht übers "blaue Wasser"?
">

Ist ganz leicht. *gg*
In den Feldpostbriefen hat er gelesen:
"Beim dritten Geschehen soll Rußland in Deutschland einfallen,
und zwar im Süden bis Chiemgau, und die Berge sollen von da
(temporal: ab dann!! - aber auch das hat Irlmaier nicht gerafft! :-D )
Feuer speien, und der Russe soll alles zurücklassen an Kriegsgerät.
Bis zu Donau und Inn wird alles dem Erdboden gleich gemacht und vernichtet.
... Von der Isar an wird den Leuten kein Leid mehr geschehen
..."

Und - wie üblich - schwurbelt Irlmaier auch da wieder bescheuert/geheimnisvoll herum
und ersetzt die (blaue) "Donau" der Feldpostbriefe durch (blaues) "Wasser".
In der Annahme, so würde man das Original, das er dümmlich plagiiert
und noch etwas dazuerfindet, nicht mehr erkennen.

Merke:
"Irlmaier" = :tonne:

Gruß,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion