Avatar

Irlmaier -> 3 FT (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier, Freitag, 02. Mai 2008, 03:28 (vor 4591 Tagen) @ offtopic8907 mal gelesen
bearbeitet von BBouvier, Freitag, 02. Mai 2008, 03:33

<"Dass es sich um einen Impakt handelt,
scheint Adlmeier auch schlusszufolgern..."?

Kaum.
=>
Als ich Mitte der 80er Jahre in Südfrankreich den
ausgewiesenen Schauungskenner Klee besuchte,
haben wir beide so manche Nacht über die Ursache
der 3TF vergeblich gerätselt.

Klee hielt das definitiv für die Folge
weltweiter A-Sprengkörper.
Von "Impakten" hatten wir beide
noch nie etwas gehört.
Und mir selber wurde die schlichte Tatsache
von "Impakten" in den Schauungen und deren Wirkung
überhaupt (!) erst 1988
beim Schreiben meines Buches klar...
Inzwischen ist das allgemeiner Wissensstandard.

Als Ursache des Staubfalls bzw, der Dunkelheit sollte man
eine kosmische Wolke jedoch
nicht völlig ausschliessen.

Zwar von Hepidanus (<= Tonneninsasse), jedoch möglicherweise
dort ein originäres Sehereinsprengsel:
=>
"Alsbald aber wird sich eine dunkle Wolke
lagern zwischen jenem Licht und der Menschheit,
die danach hinblickt.
Ein furchtbares Gewitter wird sich aus dieser Wolke bilden.
Es wird den dritten Teil der Menschen verzehren,
die dann leben werden."

Und Nostradamus sagt (II/41):
=>
"Der grosse Stern wird 7 Tage brennen
Eine Wolke wird 2 Sonnen erscheinen lassen
Der grosse Hund heult die ganze Nacht
Wenn der Papst das Land wechselt."

Falls also eine kosmische "Wolke" Ursache
der Finsternis sein sollte, ist
im Gegensatz zu Ursache: "Impakte"
womöglich nicht mit länger dauernden Folgen
zu rechnen.

Gruss,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion