Ich kauf mir nen Generator und stecke die Backmischung in den Brotbackvollautomaten (Vorsorge & Überlebenstechniken)

Bär, Montag, 22. November 2010, 00:47 (vor 3255 Tagen) @ Bär6167 mal gelesen

So denkt sich Ließchen Müller das dann mal.

Brot selbst backen, da wird wohl kaum ein Weg drum herum führen. Und ein Generator versorgt ihn auch mit Strom.

Wir wissen die Ursache dafür dass Irlmaier sagt der Strom ist nicht mehr nicht. Ein EMP, Sonnenstürme die die Versorgung zerlegen, zerbröselte Infrastruktur, wir können nur raten.

Ob die Ursachen nicht gleich die elektrischen Geräte mit lahm legen wissen wir auch nicht. Wie sich Solaranlagen und ähnliches verhalten ist nicht bekannt. Gelagerte Batterien sollte man auf jeden Fall im Faradayschen Käfig lagern am besten zweifach und für einige Anwendungsgebiete Solarladegeräte haben, ebenso gelagert.

Laufende Dieselmotoren können in einer Zeit in der niemand mehr etwas hat auch auf gut vorbereitete Leute schließen lassen. Und schon haben wir wieder die Interessenten bei uns, die wir gar nicht mögen. Es kommt noch hinzu, dass die Vorräte endlich sind.

Dass niemand von uns einige hunderttausend Liter Diesel in der Garage hat, das wissen wir. Und auch, dass ganz sicher keine Supertanker während der finsteren Tage euch den Diesel bringen werden. Also kann ein Generator nur für eine Zeit als Notbehelf dienen keineswegs uns aber mit allen Elektrogeräten durch die Krise bringen.

Insofern ist Strom, egal woher, ein Glücksfall. In der Krise darauf zu bauen ist Unfug. Wir müssen davon ausgehen (wir landen wohl im Jahr 1800) dass alle uns wichtigen Funktionen wie Heizen, Kochen, Backen, Trocknen, Reisen zumindest für eine lange Zeit auf anderen Wegen erreicht werden können aber mittels Strom. Kein Akkuschrauber um das Dach zu reparieren, kein Fön um die Haare zu stylen, kein Herd mit Induktionsfeld, Scheinwerfer am Hauseingang, keine Türklingel, kein Türöffner....Liste beliebig fort setzen nach eigener Wertigkeit.

Wer sich auf den Brotbackvollautomat verlässt brauch entweder starke Zähne für das volle Korn oder aber....na ja, das hatten wir schon ein paar Mal.

Das Leben kann weiter gehen. Aber es geht anders weiter. Böse Buben mit einem Generator anlocken ist nicht wirklich sinnvoll. Außerdem ist es sinnvoller den begrenzten Diesel/Heizöl zu Betrieb von Motoren die der Fortbewegung oder der Bestellung des Acker dienen zu nutzen. Damit wird man auch schnell Mode bei den bösen Buben, aber das steht dann wegen des weit höheren Ertrags wenigstens in einem sinnvollen Verhältnis.

(Dem Leser ist vielleicht aufgefallen, dass ich auch beim Generator nur von Diesel sprach. In Funkenregen und Erdbeben, Brandschatzung und Schießereien würde ich mich auf 1000 Liter Benzin sitzend nicht wohl fühlen. Darum habe ich ich das von vorne herein ausgeschlossen.)


Einen schönen Rest des Wochenendes wünscht der


Bär


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion