Ja, genau! (Freie Themen)

Ranma (らんま), Donnerstag, 31. Mai 2018, 12:23 (vor 852 Tagen) @ Wodans Sohn2418 mal gelesen

Hallo!


Suchtest Du diese Hier?

Quimbaya Artefakte

Ja, genau. Danke! Zumindest sehen die so aus, obwohl es bei dem Namen nicht bei mir klingelt.

[image]

Der auf diesem Bild gefällt mir besonders gut, weil die vertikale Schwanzflosse gegen die alternative Erklärung spricht, daß es sich um künstlerische Darstellungen von Insekten oder Vögeln handeln solle. Dazu noch hat das abgebildete Objekt im vorderen und mittlerem Bereich die Grazie eines Nilpferdes. Außerdem wächst Vögeln und Insekten kein zusätzlicher Kopf über den hinteren Flügeln. Das könnte der Platz für den Piloten gewesen sein. Die Einschnürung zwischen vorderem und mittlerem Teil sieht danach aus als sollte man dort eine Schnur oder eine Kette befestigen können, um die Miniatur als Schmuckstück zu tragen. Mit dieser Verwendungsmöglichkeit könnten auch die Kringel vor den Flügeln zusammenhängen oder sie könnten sogar Luftwirbel darstellen.

Die Existenz solcher Flugzeuge erklärt dann ganz von selbst wie es zu den riesigen Ritzbildern beispielsweise in Nazca, die als sehr mysteriös gelten, kommen konnte.

Selbstverständlich könnten die Flugzeuge eine rein irdische Entwicklung sein, aber wieso war diese Kultur dann nicht ihren Nachbarn und später den Conquistadoren überlegen? Wie konnte eine technisch so hoch entwickelte Kultur mit nur so wenigen Spuren verschwinden? Die Miniaturen sind wohl aus Gold und halten daher ewig. In nutzbarer Größe könnten sie aus Holz gewesen und daher verrottet sein. Aber in nur wenigen Jahrhunderten so vollständig, daß man nichts mehr davon findet? Vielleicht drückte man durch die Schmuckstücke Bewunderung für die Fähigkeiten anderer aus?

Gruß,
乱馬


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion