unterschwellig? (Freie Themen)

Ranma (ランマ), Samstag, 26. Mai 2018, 08:51 (vor 857 Tagen) @ Wodans Sohn2414 mal gelesen

Hallo!

Wenn man das Spektrum von Perchloraten mit einem Gamma Spektrometer entdeckt hat, was ist daran noch Diskussionsthema? Diskutiert wird eigentlich nur darüber, wie tief die Perchloratedurchsetzung in die Bodenschichten reicht.

Gut, dann ist der Marsboden offenbar mit Desinfektionsmitteln getränkt. Gehen wir nun davon aus, daß sich Marsmikroben in keinster Weise von Erdmikroben unterscheiden würden, dann ist Leben auf dem Mars unmöglich. In dem Punkt stimme ich völlig zu. Gehen wir dagegen von der gleichen Ausgangslage aus wie du selbst sie für Exoplaneten postuliert hast, dann nutzen Marsmikroben vielleicht Perchlorate als Energiequelle.

Viking hat eine chemische Veränderung gemessen, als eine Bodenproben mit Wasser versetzt wurden. In einer zweiten Messung wurde einer weitere Bodenprobe für drei Stunden durch Hitze sterilisiert und dann gab man Wasser dazu und widerholte den Messvorgang. Dabei zeigte sich eine deutliche Verringerung der Reaktionsrate im Vergleich zur ersten Messung.
Einige Wissenschaftler sehen das als Hinweis auf biologischen Stoffwechsel, andere vermuten, dass die Hitzebehandlung die chemische Zusammensetzung der Probe verändert hat und daher eine Verringerung der Reaktionsrate zustande kam, rein abiotisch. Wie ich es verstanden habe ist bisher noch keine klare Antwort gefunden.

Ja, hier stimmst du einfach nur mir zu.

Schlangen gibt es schon eine Weile auf diesem Planeten. Hier habe ich leider noch nicht die original Publikation gefunden, daher muss das hier erst einmal ausreichen:

Schlangen schon in der Kreidezeit

Aha. Laut dem Artikel hatten die kreidezeitlichen Schlangen kurze Körper und vier Beine. Einen richtigen Schlangenkörper hatte die riesige Titanoboa, die nur kurze Zeit und zwar vor um die sechzigmillionen Jahre existierte. Also eine Art, die es nicht hätte geben sollen, wenn es um die Zeit keine Megafauna mehr gab.

Ich lese ein wenig verwundert, dass Du immer wieder hervorhebst, dass es schon diverse ausgestorbene Saurierarten gab, bevor der Chicxulub Einschlag stattgefunden hat.
Was möchtest Du mir mitteilen, mit Deinem Beharren auf die riesigen Zeitabständen, die zwischen den Auftreten der einzelnen Saurierarten liegen?

Nicht nur diverse Saurierarten, sondern durchaus sehr große wie den Brachiosaurus. Der wird auf diversenn künstlerischen Darstellungen gerne dabei gezeigt wie er verständnislos den heranfliegenden Meteor beobachtet, der zur Auslöschung der Dinosaurier geführt haben soll.

Was hat das mit der KT-Linie und dem endgültigen Verschwinden der großen Saurierarten zu tun?
Es sterben immer wieder Arten aus. Riesenfaultier, Säbelzahntiger und Wollnashorn sind auch ohne Asteroideneinschlag ausgestorben und Triboliten gibt es schon viel länger schon nicht mehr.

Exakt das ist es, was ich damit sagen will! Du weißt offenbar, daß es völlig ohne Impakte geht. Hollywood läßt gerne periodisch Asteroiden einschlagen, um auch alle möglichen anderen ausgestorbenen Arten verschwinden zu lassen. Eigentlich geht es den Filmemachern dabei nur um die schöne Explosion.

Deine unterschwelligen Vorhaltungen, ich würde meine Informationen aus Hollywood-Filmen ableiten, signalisieren mir, dass Dir nicht an ernsthafter Diskussion gelegen ist, obwohl Du Dich darüber beschwert hast, wie hier Information ausgetauscht und diskutiert wird.

Im Ernst, ich bin dir zu unterschwellig? Also deutlich: Du bestätigst doch selbst, daß Riesenfaultier, Wollnashorn, Säbelzahntiger und diverse andere Arten ganz ohne Asteroideneinschlag verschwunden sind! Du verstehst im Fall der Viking-Experimente, was umstritten bedeutet. Die Ursachen für die meisten Massensterben sind gleichermaßen umstritten! Das betrifft nicht nur, aber ganz besonders das Ende der Kreidezeit und das weil falsch dargestellte Dinos längst Filmstars sind! Wären sie nicht auf diese Weise repräsentativ, dann würde niemand mehr von einem Massensterben am Ende der Kreidezeit ausgehen. Du erkennst das Wirken der Naturgesetze an. Warum beharrst du trotzdem auf Hollywoods Asteroiden?

Mit Ausnahme der sehr zweifelhaften Wirkung von Hollywoods Asteroiden stimmen wir uns hier eigentlich nur gegenseitig zu. Darüber beklage ich mich nicht, sondern finde das nur irgendwie überflüssig.

Gruß,
らんま


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion