Avatar

Ergänzung (Freie Themen)

Taurec ⌂ @, München, Freitag, 11. Mai 2018, 10:49 (vor 872 Tagen) @ Deutscher im Exil2788 mal gelesen
bearbeitet von Taurec, Freitag, 11. Mai 2018, 11:11

Danke!

Ergänzend wäre noch die "deutsche Satzklammer" zu erwähnen. In Verbindung mit der dem Deutschen verbliebenen Restflexion nötigt dieses Prinzip den Sprecher, seine Sätze bereits vor der Aussage gedanklich vollständig zu durchdenken, um sie fehlerlos aufbauen und die Wörter korrekt beugen zu können. Als Muttersprache von klein auf gelernt ist dies eine Denkschule, die keine andere Sprache aufweisen kann. Man ist gleichsam genötigt, die Dinge bis zum Grunde erschöpfend zu durchdenken, wenn man sich des Hochdeutschen bedient. In anderen Sprachen und womöglich einigen deutschen Dialekten läßt sich viel leichter dahinplappern. Damit geht vermutlich größere Dumpfheit und geringere geistige Wachhheit einher, weil man den Mund öffnen kann, ohne zwingend zu wissen, wie man enden will.
Das Deutsche ist daher, anders als Ranma behauptet, als Philosophensprache geradezu prädestiniert. In Verbindung mit den anderen von Ihnen erwähnten Eigenheiten stellt sie ein mächtiges geistiges Werkzeug dar. Es bleibt zu hoffen, daß sich das Deutsche dereinst (und hoffentlich erst in ferner Zukunft) wie das Lateinische wenigstens als tote Sprache erhält und der künftigen Menschheit als Instrument der Geistesbildung dienen kann.

Dem entsprechend ist Tendenzen, die Wortbeugung zu reduzieren (etwa durch Ersetzen des Genitivs durch den Dativ) und die Verbzweitstellung in Nebensätzen einzuführen ("weil dann ist es ja einfacher"), entschieden entgegenzutreten.

Zu den Vorzügen der deutschen Sprache siehe auch dieses Video.

Aber Englisch geht auch anders: Es ist natürlich eine Freude, einem extrem intelligenten und sprachmächtigen Menschen wie z.B. Prof. Jordan Peterson zuzuhören, nicht nur inhaltlich, sondern auch verbal. Aber der ist so meilenweit selbst vom gehobenen Durchschnitt der Angelsachsen entfernt wie Goethe von einem zeitgenössischen Schriftsteller. Aber solche Sprachakrobaten gibt es im Englischen extrem selten.

In der Tat. Petersons Ausführungen konsumiere ich regelmäßig mit Genuß und Gewinn.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Alles, was tief ist, liebt die Maske.“


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion