Riesige Panzerarmeen als Naherwartung im Kalten Krieg (Freie Themen)

Ranma (乱馬), Sonntag, 06. Mai 2018, 07:14 (vor 989 Tagen) @ Taurec2903 mal gelesen

Hallo!

Nicht alle Schauungen kann man als Fälschung oder Spekulation abtun. Galt es nicht früher mal als ein (von BBouvier eingebrachtes) Argument, daß die Größe heutiger Armeen nicht auf die Zeit des Kalten Krieges gepaßt hätte, Spekulationen und Fälschungen daher von mindestens hunderttausend aus dem Osten anrückenden Panzern erzählt hätten? Aber nicht von fünfzig bis sechzig, die zwischen zehn und zwanzig Panzern der Bundeswehr eher verfehlen oder umfahren als konfrontieren? Aber davon berichteten die Leute, die von BBouvier befragt wurden? Also muß sogar am Einmarsch etwas dran sein? Oder sollte sich die wesentliche Information, die übermittelt werden mußte, darauf beschränken, daß Armeen dereinst viel kleiner sein werden? Welchen Sinn hätte so eine Mitteilung haben können?

Bis wann werden sich die Armeen wieder so weit verändert haben, daß die geschauten Szenen nicht mehr möglich sein werden?

Gruß

ランマ


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion