Avatar

Der Gekreuzigte mit den Wundmalen - die Dritte (?) (Freie Themen)

BBouvier, Sonntag, 29. April 2018, 04:56 (vor 996 Tagen) @ ランマ2983 mal gelesen

<"Das könnte natürlich von Kugelbeer übernommen sein.
Muß jedoch nicht.
">

Hallo, Rama!

Ja, natürlich "muß es nicht".
Da stellen wir uns eben ganz einfach mal vor,
Irlmaier hätte ganz zufällig tatsächlich mal eine ganz echte Vision gehabt,
nämlich eine, die da eben zum Inhalt genau die
Lügengeschichte "Kugelbeer" hatte - gelle? :-D

Siehe dazu auch hier:
=>
https://schauungen.de/forum/index.php?id=27243

Irlmaier setzt an anderer Stelle gar noch eins drauf::
"Dann (bei der Finsternis) wird am Himmel das Zeichen des Gekreuzigten
mit den Wundmalen sichtbar.
"

Die Vorlage dessen finden wir in der Bibel,
wo behauptet wird, Jesus hätte gesagt:
" (Es) werden Sonne und Mond den Schein verlieren (Finsternis) ...
und alsdann wird erscheinen das Zeichen des Menschensohnes am Himmel.
"

Dennoch mag man das alles gern glauben,
denn es steht doch so in der Bibel.
Und Irlmaier hat eben genau das gesehen,
was er vorher in der Bibel gelesen hatte,
was wiederum die Bibel bestätigt.
Oder Irlmaier.
Oder so.

Taurec dazu:
"Das Eintreten der Endzeit mit allen damit verbundenen Zeichen
(Auftreten des Messias, Zeichen am Himmel usw.)
ist somit sowohl im Rahmen der magischen Kultur
als auch im abendländischen Bild der Welt
ein völliges Ding der Unmöglichkeit.
Real eintretende Kataklysmen können nicht die Elemente
der endzeitlichen Prophetie aufweisen.
Im europäischen Denken wären sie sinnlos und überflüssig,
im magischen Denken eine fatale Katastrophe, wenn es danach
für die Menschheit weiterginge, wovon unbedingt auszugehen ist.
Die Endzeit wird also als Fixpunkt in stets unerreichter Entfernung
das Weltgeschehen überschatten.
Gleich, welche Katastrophe geschieht, es wird nicht
die finale Katastrophe sein.
Folglich handelt es sich auch beim "Gekreuzigten mit den Wundmalen"
(eine Ableitung aus Matthäus 24,30) um ein irreales Element,
zu dessen Erklärung man kein dem Sonnenwunder
vergleichbares Ereignis bemühen muß.
Aber auch diverse allzu materialistische Deutungen
wie die Erklärung des Waldviertlers, das Kreuz am Himmel
wäre eine Kollision, müssen vor diesem Hintergrund
als irreale Gespinste betrachtet werden."

Gruß,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion