Merkel wird wohl und übel bis 2021 bleiben, ... (Freie Themen)

Sagitta @, Donnerstag, 26. April 2018, 16:56 (vor 1001 Tagen) @ remi3406 mal gelesen

..., also sind Diskussionen darüber (für mich) nicht nötig, Remi. Auch genügte es nicht, den König stürzen zu wollen, sofern man nicht vorher einen neuen Kandidaten und einen Handlungsplan für die Zukunft hat (Prinzip des konstruktiven Mißtrauensvotums gemäß GG). Beides lässt sich auf diesem Forum ganz gewiß nicht diskutieren, und beides bräuchte m.E. nur von jenen diskutiert werden, die im politischen Bereich handlungsfähig sind. Zwar ist das der Theorie nach jeder Bürger - aber eben nur nach Theorie. Dass ich Merkel bis 2021 als Kanzlerin sehe, ergibt sich mir aufgrund einer Kenntnis zyklischer Strukturen der Geschichte - der Einfachheit halber mag man das als Astologie bezeichnen, insofern es zwischen beiden Sichtweisen und Methoden gewisse Berührungspunkte gibt. Da eine solche Voraussage rational erarbeitet wird, ist sie fehleranfällig und als Wahrscheinlichkeitsaussage anzusehen. Urplötzliche Asteroideneinschläge sind weder von mir noch von Astrologen vorauszusehen und würden die Kanzlerschaft von Frau Merkel dann beeinträchtigen, wenn Berlin getroffen würde und Merkel sich gleichzeitig dort aufhielte - wodurch die obige Aussage weiter eingeschränkt wird. MfG, SG.


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion