Faustisches.... (Schauungen & Prophezeiungen)

rauhnacht @, Sonntag, 08.04.2018, 19:05 (vor 1633 Tagen) @ BBouvier (1609 Aufrufe)

Ich grüße Dich,


Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
Durch des Frühlings holden, belebenden Blick;
Im Tale grünet Hoffnungs-Glück;
Der alte Winter, in seiner Schwäche,
Zog sich in rauhe Berge zurück.

Ach, die Zusammenhänge….!!!

Die Schar des Volkes, frühlingstrunken und bunt gewandet,
entronnen düstren Stuben, schwer dröhnend mahnend Glockenklängen,
wandelt lustvoll hinaus zum neu Beginn:

Hinaus, hinaus; hier bin ich Mensch, hier darf ich sein.
Die dumpfen Klagen der weltlichen Belange,
das Freien um der Zukunft Gunst
„Wie zu der Freude
so zum Verderben“
hängt wie ein Rattenschwanz an jeder Ferse.

Heiho, was solls. Dies sei ein Tag zum Leben und zum Sterben.

Der kühle Hauch aus rauen Bergen,
erinnert wohlbesonnene Geister ans Auf und Ab
der menschlichen Begehr und größere Gesetze.


Darum: Im Großen und Ganzen bleibt halt noch; alles beim Alten!

Das Einzige, was sich ändert, ist wohl die Mode.:thinker:

Sinniert frühlingstrunken, ob des herrlichen Wetters, in nächtlich rauen Bergen erprobt,
Rauhnacht


Gesamter Strang: