Avatar

Familie Pragers Dackel (Übersinnliches & Paranormales allgemein)

BBouvier @, Donnerstag, 01.03.2018, 18:54 (vor 1144 Tagen) @ Explorer (2003 Aufrufe)

Danke sehr, Explorer!

Meine Eltern waren in den frühen 60ern in Bonn
mit der Familie Prager befreundet.
Pragers fahren mit ihrem VW-Käfer im Sommer und bei bestem Wetter
auf der Autobahn ... keine Ahnung mehr, wo - irgendwo
im Weserbergland vielleicht.
Als sie über eine Hügelkuppe rollen, sieht Prager
vor sich das Ende eines mächtigen Staus, rollt aus, hält an.
Pragers Auto ist das letzte im Stau.
Die Stauschlange steht wie festgemauert bis zum Horizont.
Sogleich fängt Pragers Dackel an, zu randalieren.
Tobt wie ein Irrer, hopst hysterisch umeinand, wird schier unerträglich.
Frau Prager öffnet die Beifahrertür, läßt Waldi nach rechts raus.
Dackel gibt keine Ruhe, springt in´s Auto zurück,
beißt in Frau Pragers Rock und zerrt.
Frau Prager steigt aus.
Dann auch Herr Prager.
Stehen rechts neben dem Käfer.
Dackel randaliert unverdrossen weiter, beißt Prager
in die Beine, zerrt ihn an der Hose weiter weg, Richtung Grasböschung.
(Ich meine, Pragers kletterten gar über die Leitplanke,
bin mir dessen aber nicht mehr ganz sicher.)
Da erscheint von hinten ein großer Reisebus diesseits der Kuppe,
hohes Tempo, schlingert bedrohlich, kommt immer näher,
wird kaum langsamer, stellt sich schlußendlich fast quer
und fällt auf Pragers VW-Käfer:
=>
Käfer ziemlich platt, Pragers und Waldi knapp außerhalb
des umgekippten Busses.
Für Pragers Dackel begannen dann ganz überaus prächtige Zeiten!! :-)

Grüße,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: