Parallelen in Seancen (Schauungen & Prophezeiungen)

Baldur @, Samstag, 06.01.2018, 16:09 (vor 1116 Tagen) @ Ulrich (3205 Aufrufe)

Hallo, Ulrich,

offenbar kommen bei verschiedenen Medien ähnliche oder gleiche Charaktäre durch.

Neben Churchill ist da meist ein kleines Kind dabei, und ein brummeliger, alter Typ.

Es mag sein, dass sich da tatsächlich eine jenseitige Gruppe zusammengefunden hat, die zu Seancen gemeinsam durchkommt, oder dass das völliger Quatsch und Betrug ist, und sich ein Materialisationsmedium das von einem anderen abgeguckt hat, oder dass die Wahrheit irgendwo dazwischen liegt.

Auf einem ganz anderen Niveau finden hingegen Apporte statt (Kristalle, die aus den Augenlidern hervorkommen (probiere das mal einer versuchsweise aus, sich da etwas zu verstecken - unmöglich), oder gar geschriebene Botschaften, die auf Fotos, einem Blatt Papier, oder, in einer Wachskugel versteckt und zusammengeknüllt, erscheinen.

Auch das könnte natürlich Betrug sein - oder auch nicht.

Ich wurde zweimal Zeuge von Deporten und anschliessenden Apporten. Ohne Medium. Das passierte mir ganz alleine. Und es war nicht nur der berühmte, verlegte Schlüssel.
Der Witz ist ja, dass der vermisste Gegenstand nicht irgendwo wieder auftaucht, sondern genau dort, wo er verschwunden ist (unterm Kopfkissen, obwohl Du das Bett zigmal schier zerlegt hast, ohne Ergebnis, oder im Auto - wobei dort ein Teil aus einem verschlossenen Karton im Kofferraum verschwand und Wochen später in der Frühe offen am Beifahrersitz wieder zum Vorschein kam).

Was ich damit sagen will.....das Phänomen als solches ist unbestreitbar existent.

Aber nicht jede Vorführung erscheint glaubwürdig.

Und wenn "Channelling" als "echt" angepriesen wird und verkauft werden soll, zucke ich zusammen und denke mir meinen Teil.

Beste Grüsse vom Baldur


Gesamter Strang: