Re@Werner H: So weiterwursteln, bis Godot kommt oder weil die Schauungen nix hergeben? (Freie Themen)

Eyspfeil, Vorort Stuttgart, Freitag, 24.11.2017, 23:20 (vor 1267 Tagen) @ WernerH (3809 Aufrufe)
bearbeitet von Eyspfeil, Freitag, 24.11.2017, 23:39

Hallo Werner H,

"Guten Abend,

die Mehrheit in einer Volksgruppe hat noch nie etwas Vernünftiges bzw. Zukunftsweisendes vollbracht, das sind leider die nicht mehr tot zu kriegenden Überlieferungen eines demokratieverseuchten Denkens."

Es geht mir darum, daß diese Ideologie der totalen Durchmischung der Völker ein Irrweg
ist, genauso wie der arische Rassenwahn ein umgekehrter Irrweg war und ist.
Ein gewisser Anteil von Ausländern pro Land stellt ganz gewiss eine Bereicherung dar,
aber nicht die Einwanderung der ganzen Welt und Durchmischung aller Kulturen und
Religionen.
Die "Mehrheit einer Volksgruppe" kann natürlich gar nix vollbringen,
weil sie keinen Willen hat.
Das ist aber kein Freibrief, ein Land komplett vollzupumpen mit Fremden,
die letztendlich alle Entwurzelte ihrer Heimat sind.
Selbst wenn sie qualifizierte Fachkräfte sind, fehlen dann jene Fachkräfte
in ihrem Heimatland.

Es sind einzelne, wenige, Eliten, die durch ihre Geisteshaltung ein Volksganzes zusammenhalten und orientieren.

Naja, ein paar Rufer in der Wüste gibt es vielleicht, aber ändern tun die
an der Masse logischerweise gar nix, weil nämlich die Masse keinen
eigenen Willen hat.
Mit "Geisteshaltung" ein Volk zusammenhalten? Ein Diktator/Imperator hält
da vielleicht etwas zusammen, aber mit Gewalt!
Kultur definiert sich unter anderem aus Intellektuellen wie Goethe, Schiller
und Kant.
Also präziser ausgedrückt:
Die kulturelle Identifikation eines Volkes.
So wie sich Religion aus Jesus, Luther, Mohammed oder Buddha heraus definiert.

"Und mögen 99 % der hier lebenden einen Migrationshintergrund haben, ein einziger wäre imstande, den wahrhaftigen Weg vorzugeben (übrigens auch ein religiöses Motiv)."

Das kann aber durchaus lange dauern, bis so einer kommt, das Warten auf Godot
gewissermaßen. Ich sehe niemanden.

Was sollte der "Heilsbringer" denn tun, das dann bewirkt, daß sich die willenlose
Masse ganz urplötzlich nicht mehr für Autos und Fußball interessiert???? :thinker:

"Unerschütterlich optimistisch
WernerH"

Das Rufen im Walde, weil

"P.S. Momentan gibt es keine ernst zu nehmenden Prophezeiungen oder Schauungen, die Gegenteiliges befürchten lassen, sieht man einmal von geträumten "Massenspeisungen" und "Lumpengesindel in Ruinen" ab. Das muss man halt vorübergehend in Kauf nehmen."

LG,

Eyspfeil


Gesamter Strang: