zu Antje Sophia Lachenmayr (Schauungen & Prophezeiungen)

Ulrich ⌂ @, Germering, Freitag, 24. November 2017, 22:43 (vor 861 Tagen) @ Taurec8016 mal gelesen
bearbeitet von Ulrich, Freitag, 24. November 2017, 22:49

Hallo Taurec,

Eine andere Frage ist, ob Lachenmayrs Vorwürfe für sich genommen sachlich richtig und schlüssig oder absurden Verschwörungstheorien folgend zusammenphantasiert sind. Das ist insbesondere interessant, weil es Aufschluß über ihren Geisteszustand gibt.

Sie hat es immerhin geschafft, einen ihrer behandelnden Psychiater zu einem lobhudelnden Vorwort ("...außergewöhnliche Gabe zum Erfassen geistiger Zusammenhänge...") ihrer dreibändigen, 3 mal ca. 400 Seiten umfassenden Biographie zu bewegen. Wenn man allerdings berücksichtigt, dass ein Vertrauenskredit JEDEM gegenüber, der von "Durchgaben der geistigen Welt" redet, zum guten Ton unter anthroposophisch orientierten Psychotherapeuten gehört (Dr. Reiner ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Anthroposophische Psychotherapie e.V., außerdem u.a. Herausgeber des lesenswerten Buches "In der Nacht sind wir zwei Menschen: Arbeitseinblicke in die anthroposophische Psychotherapie."), dann relativiert dies m.E. seine Beurteilung und sagt mehr über sein Bemühen um Unvoreingenommenheit als über A.S.L.

Für die Frage, ob sie Schauungen hatte oder nicht, könnte das von Belang sein, wenn sie zum Phantasieren neigt. Das ist die Fragestellung, die uns hinsichtlich des Forumsthemas interessieren sollte.

Es ist eine wilde Mischung aus, wie sie es nennt, "Durchgaben aus der geistigen Welt", "Weisungen" und Träumen.

Nicht alles macht misstrauisch, aber fast alles, was themenrelevant wäre, geht unter in Anmerkungen zu Abschweifungen von anderen Anmerkungen zu etwas, was sie mal gelesen, geträumt oder gehört hat, und es ist schwer, die jeweiligen Übergänge auszumachen und man kann nie sicher sein, ob ihr das selbst gelingt:

10:50 "Ich habe auch von einem gewaltigen Tsunami geträumt und erfahren, dass die Nordsee bis unter Hamburg versinken wird, also der Norden Deutschlands."
[Die Nordsee bis unter Hamburg, oder Hamburg bis unter die Nordsee, oder so, irgendwie, also jedenfalls versinket da irgendwas. Niemand, der selbst dieses Bild gesehen hat, würde so blöd reden, aber viele derer, die beim Zitieren von Gehörtem oder Gelesenem sich verhaspeln.]

10:56 "Ich träumte von einem gewaltigen Kometen vor zwei Jahren, als ich von all diesen Dingen noch kaum Kenntnisse hatte."
[„noch kaum Kenntnisse hatte“? Entweder lügt sie hier „nur“ ihre Zuhörer an, oder AUCH sich selbst.]

https://gaming.youtube.com/watch?v=XSURgVNKc8c
Antje Sophia, am 21.05.2017 veröffentlicht

Aufschlussreich ist, wie sie z.B. in "Präzise Vorhersagen der Palmblätter bis 2035 / Folter oder Abwehr? / Persönliches-Vertrauliches", leichtgläubig noch die dümmsten Fälschungen, wie hier Thomas Ritters "Palmblatt-Prophezeiungen" in ihr Gespinst einbindet, wenn sich ihr auch nur ein geeigneter Anknüpfungspunkt bietet, und dieses Amalgam dann mit einer Ernsthaftigkeit verkündet, als würde sie die amtlichen Nachrichten von Übermorgen vom Blatt ablesen.

ab 16:20 "Nun aber aus den Palmblatt-Prophezeiungen..."

bei 20:45 "Für 2018 konnten bislang folgende Aspekte des Palmblatt-Manuskripts übersetzt werden..."
[Wie naiv muss man sein, Ritters Persilschein, es sei ja noch längst nicht alles "übersetzt", damit er weiteren Unsinn nachliefern kann, für bare Münze zu nehmen ? Wo bleibt da ihre "Hellsichtigkeit", wo ihre "außergewöhnliche Gabe zum Erfassen geistiger Zusammenhänge"?]

24:00 [aus Ritter zitierend:] "Bereits zwei Jahre zuvor, also [20]21, treten Blutwürmer auf, dieses Jahr 21 wird ein sehr sehr heftiges Jahr, das sehe ich auch, das ist nämlich auch ein Saturn-Jahr, und der Saturn bringt immer sehr viel Tod mit sich. Also meine Saturn-Jahre, deswegen kann ich das auch alles gut vergleichen, in den Saturn-Jahren stand ich immer an der Schwelle des Todes, und zwar in mehrfacher Hinsicht, aber immer nur durch Menschenhand, niemals irgendwie durch eigene Dinge oder Unfälle."
[Mit ihrer Anmerkung zu Ritters "Blutwürmern" wird sie unfreiwillig komisch, wenn man weiß, dass sich diese Zuordnung in planetare Jahres-Schubladen in einem siebenjährigen Rhythmus wiederholt. Alle 7 Jahre „an der Schwelle des Todes“ zu stehen, muss ganz schön blöd sein, aber immerhin bringt das den Vorteil, dass man dadurch beurteilen kann, dass Ritters „Blutwürmer“ tatsächlich 2021 kommen, und nicht im nachfolgenden „Jupiter-Jahr“. Heilige Einfalt. Warum sie für das „Venus-Jahr“ 2018 Düsteres prophezeit, wird sie sicher irgendwann erklären, irgendwie.]


28:24 "Kurz vor meinem 42. Geburtstag, also am 26. 8. 16, träumte ich, dass ich nur 42 Jahre alt werden würde und erfuhr es auch mehrfach on oben. Ich selber glaube aber, dass mein Schicksal nach wie vor mit dem des deutschen Volkes eng zusammenhängt, wie auch das Schicksal von Kaspar Hauser und das sich mit ihren Taten also mit euren Taten oder Nicht-Taten auch bei mir entscheiden wird, wie es nun ausgeht, wie es auch mehrfache Leser- und Hörer-Briefe, die mich noch erreichten ausdrückten."
[Sich für den reinkarnierten Kaspar Hauser zu halten, mag unter Anthroposophen Eindruck schinden, aber die eigene "Mission", auf der man sich wähnt, durch penetranten Bezug zu Jeanne D'Arc zu unterstreichen, taugt m.E. nur zum Fremdschämen.]

34:21 "In all den Anfeindungen und Verfolgungen waren es diese Menschen und meine geistigen Mächte, die mich das unerträgliche noch ertragen ließen."
[Es mag spitzfindig erscheinen, aber hier lässt Lachenmayr m.E. einen Blick hinter die Maske zu: Es ist eine Sache, von "DEN geistigen Mächten", eine ganz andere, von "MEINEN geistigen Mächten" zu sprechen: Das Transzendente der eigenen Subjektivität unterzuordnen, es als "meines" zu vereinnahmen, halte ich für das Symptom einer Psychose.]

35:50 "Ihr solltet ... und euch nur mit Nachrichten abgeben, die ihr geprüft habt, die der Wahrheit am nächsten kommen..."
[Hier sollte man sie beim Wort nehmen und die Tonne öffnen ...]

Ihre gesundheitlichen Beschwerden schildert sie ebenso ausführlich wie ihre postulierte Hellsichtigkeit und ich wette 10 Dosen Ölsardinen und 3 Tafeln Block-Schokolade, dass neun von zehn homöopathischen Ärzten ihr "Lachesis" verordnen würden. Weil Zustände "echter" Hellsichtigkeit im Wechsel und gemeinsam mit psychotischen Wahnideen häufig Teil einer solchen "Lachesis-Symptomatik" sind, spricht dies m.E. zwar gegen die Vermutung, dass sie ihre Zuhörer bewusst täuscht, ich unterstelle allerdings, dass sie selbst keinerlei Maßstab hat, zwischen Vision und Wahnidee unterscheiden zu können und mehr noch, in diesem Zustand bereit ist, auch den dümmsten aller Durchgaben ein Ohr zu leihen. Ich höre Lorbers Mondsperlinge in der Ferne zwitschern.

Ein widerspruchsfreies, "geschlossenes" Weltbild kann auch der Ausdruck eines Tunnelblicks sein, und wer sich nie widerspricht und korrigiert, könnte damit auch seine mangelnde Lernfähigkeit und seinen Starrsinn unter Beweis stellen, aber wer beständig und mit gleicher Vehemenz Standpunkte vertritt, die nicht unter einen Hut zu bringen sind, wer einerseits die Vernichtung der Juden in der Zeit des Nationalsozialismus beharrlich leugnet und GLEICHZEITIG behauptet, "das deutsche Volk" soll heute vernichtet werden, wie damals die Juden in der Zeit des Nationalsozialismus, wer flammende Reden über die krankmachende Wirkung von Psychopharmaka hält und GLEICHZEITIG seine eigene postulierte psychische Gesundheit mit dem "Beweis" verteidigt, dass keines der ihr verabreichten Psychopharmaka ihren Gesundheitszustand verbessert hätte, sie folglich auch nicht krank gewesen sein kann, der zeigt überdeutlich, dass er jede Orientierung verloren hat, sich zu sortieren.

A.S.L.s Bruder, Musiker in Überlingen, musste vor Jahren 1.300 EUR Bußgeld bezahlen, weil er mit Verstärker auf der Promenade
spielte ( http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:4Fd8SYVeVdMJ:www.schwaebische.de/region_artikel,-Zu-lang-und-zu-laut-Geldstrafe-fuer-Musiker-_arid,4048748_toid,486.html+&cd=5&hl=de&... ) Das Urteil lautete: "Zu lang und zu laut".
A.S.L. scheint in die Fußstapfen ihres Bruders treten zu wollen.
Zu ihren YouTube-Reden meine ich: "Zu lang und zu laut" Ein familiäres Problem?

Würde ich behaupten, mein Thermometer draußen vor der Tür wäre so eng mit dem Wetter verknüpft, das jeder Anstieg und Abfall meines Thermometers sich sofort, immer und ohne Ausnahme in entsprechenden Außentemperaturen niederschlägt, weil die Temperatur auf den Zustand meines Thermometers "reagiert", dann habe ich genügend Menschen in meinem Umfeld, die mir nahelegen würden, das man das auch ganz anders, nämlich umgekehrt sehen kann. Wenn A.S.L. verkündet, dass jedes Tief ihrer gesundheitlichen Verfassung sich in Natur- und Wetter-Katastrophen niederschlägt, dass folglich die Natur auf ihren Gesundheitszustand "reagieren" würde, dann scheint es in ihrem Umfeld jede Menge Idioten zu geben, die sie in diesem Wahn auch noch bestärken.

Allein diese eigenwillige Art der Umdeutung von kausalen Zusammenhängen ist m.E. ein k.o.-Kriterium für die Hoffnung, aus den von A.S.L. berichteten Wahrnehmungen einen "validen Kern" filtern zu können.

Zum "Severin SM 3591 Milchaufschäumer, rot" finde ich ( https://www.amazon.de/review/R2J7CVD1TYWEZH ) eine Rezension von A.S.L.: "Ich leide an einer Schluckstörung und ernähre mich derzeit fast nur von heißem Milchschaum. Demzurfolge brauche ich immer gute und leistungsfähigke Milchaufschäumer und da ich nun in diesen drei Jahren eine Unzahl von Aufschäumern ausprobiert habe, bin ich endgültig am Severin hängen und anhänglich geblieben! Er ist leistungsstark und langlebig, Für "normalen" Gebrauch, für etwas Milchschaum auf dem Cappuccino, wird er wohl sogar einige Jahre Freude bereiten."

Vielleicht ist damit das Corpus Delicti identifiziert, mit dem sie kritiklos jeden Dünnschiss, der ihr im Netz und anderswo entgegenschwappt, perfekt verquirlt und aufgeschäumt - aber ungefiltert - ihren Zuhörern serviert.

Gruß
Ulrich


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion