Re@Bär: Inzwischen um die 23% in D (Freie Themen)

Eyspfeil, Vorort Stuttgart, Dienstag, 21.11.2017, 21:04 (vor 1160 Tagen) @ Bär (3966 Aufrufe)

Hallo Bär,

"Guten Abend,


nur sehr ungern stelle ich mich hinter unseren polnischen Macho.

Aber:

Polen:

Nach der Volkszählung von 2011 sind 99,7 % der Bevölkerung polnische Staatsbürger und 95,53 % davon bezeichnen sich ethnisch als Polen

Deutschland:

Etwa 73,6 Millionen Personen (89,6 %) in Deutschland besaßen im Jahr 2015 die deutsche Staatsangehörigkeit, gut 17 Millionen (knapp 21 %) hatten einen Migrationshintergrund

Quelle Wikipedia

Kurzfassung:

95,53 % der Polen in Polen sind Polen und reden polnisch. 68,6 % der Deutschen in der BRD sind Deutsche...noch... und reden...ach nee, die Aufzählung spare ich mir.

Anders ausgedrückt Polen gibt es noch.

Inzwischen haben 18,6 Millionen in D einen Migrations-Hintergrund:

"In Deutschland haben 2016 insgesamt 18,6 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund gelebt. Ihr Anteil stieg laut Statistischem Bundesamt von 2015 auf 2016 um 8,5 Prozent. Das seien der stärkste Zuwachs und der höchste Wert seit Beginn der Messung im Jahr 2005. Der Anteil an der Gesamtbevölkerung liegt nun bei 22,5 Prozent. Der hauptsächliche Grund für den Anstieg seien die Geflüchteten, die 2015 und 2016 nach Deutschland kamen."

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-08/statistisches-bundesamt-migrationshintergrund-einwohner-deutschland

"Gute Nacht"

Jau, in diesem Sinne gute Nacht, D

Eyspfeil


Gesamter Strang: