Außerhalb des Forenthemas: Sklaven des Geldes (Freie Themen)

Harald Kiri @, Dienstag, 14. November 2017, 00:46 (vor 1161 Tagen) @ IFan4394 mal gelesen

Hallo IFan,

Du fragst, wer dazu im Stande ist, die Welt zu steuern?

Alle Staaten der Welt sind verschuldet. Die Produktivsten tragen die größte Schuldenlast.
Wo laufen die Zinsen für die weltweiten Schulden zusammen?
Seit Weihnachten 1913, wird der, inzwischen zur Leitwährung aufgestiegene, US-Dollar nicht mehr vom US-amerikanischen Staat ausgegeben, sondern von einer Handvoll Privatbanken, die sich irreführenderweise federal reserve banks, also Bundesreserve-Banken nennen. Gegen Zinsen!
Jeder Staat, jede Regierung, die es in diesen 104 Jahren gewagt hat, Geld an diesem Sklavensystem vorbei für das eigene Volk zu verwenden, wurde brutalst niedergebombt. Oder vorher gestürzt.
Warum Sklavensystem? Überleg mal, wie viel Deines Einkommens in die Taschen der FED-Banken fließen. Zunächst die direkte Zinslast unseres Staates, die Du durch Steuern finanzierst. Dann die Kredite der Firmen, die auf die Produkte umgelegt werden. Und dann evtl. noch Deine eigenen Kredite. Auf eine Volkswirtschaft kommen so weit mehr als 50% zusammen. Manche sprechen von 90%.

Diese Schuldknechtschaft, besser Schuldsklaverei, ist nahezu global und natürlich gibt es Strategen, die nichts anderes tun, als sich zu überlegen, wie dieses System immer weiter ausgeweitet und perfektioniert werden kann.

Tschuldigung, das musste raus...

Viele Grüße
Harald


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion