Avatar

Die Vertreibung der Hyksosbesatzer aus Ägypten (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier @, Samstag, 19.08.2017, 21:35 (vor 1934 Tagen) @ Elfe (3889 Aufrufe)

Hallo, Elfe!

<"Die Bibel spricht davon, dass Jesus wiederkommt
und die Gläubigen gerettet werden
.">

Die Bibel "spricht" allerdings von rein gar nichts.
Sondern Johannes von Patmos behauptet in Kapitel 19,
vor fast 2.000 Jahren, daß doch demnächst der Messias auf einer Wolke dahergeflogen käme
und alle Nichtchristen mit seiner Eisenbarre keulen würde.
Und zwar zum frohen Ergötzen aller frommen Katholiken,
die dann herrschen würden.

<"Mehr noch, er (Nostradamus) legt diese Zeit
genau wie Irlmaier in den Oktober.
">

Ich wüßte nun nicht, daß Irlmaier derlei denn je behauptet hätte.
Allerdings fußen seine betrügerischen Fälschungen rundweg auf närrisch-bigotten
"Prophezeiungen" aus dem frz. Raum des 19. Jahrhunderts
bzw. auf deren Plagiaten ... wobei sich vieles dessen
durchaus wiederum auf biblische Märchen gründen mag.
Daß Nostradamus` Aussagen sich hie&da ebenfalls auf
die Bibel beziehen, will ich nun auch gar nicht ausschließen.

Was "Moses" betrifft, so haben sich erst viele viele Jahrhunderte
später mal die jüdischen Schriftsteller eine ruhmreiche
Vorgeschichte ihres Volkes gebastelt, in der die unterdrückten Juden
glorreich aus Ägypten geflohen wären und die Ägypter geschlagen hätten:
Bei Finsternis und Massensterben.

Basis dieser frommen Legende könnte der damalige Ausbruch des
Vulkans auf Santorin gewesen sein - Verschattung durch Aschen,
der Monstertsunami rollte ja weit-weit die Küsten Kretas hoch,
die Bibel behauptet, das ägyptische Heer sei hinweggeschwemmt worden.
In die selbe Epoche fällt die Vertreibung der ägyptischen
Hyksosbesatzer - der jüdische Fürst "Mose" trägt
bezeichnenderweise einen ägyptischen Könistitel!
=> Dedumose, Kamose, Ahmose, Tutmose I., II., III., IV.,
Ahmenmose, Ahmasis =>
"(es) handelt ... sich bei den Hyksos um Amoriter oder Kanaanäer."

Deren Herrschafts-Besatzergebiet bis zum Volksaufstand
der Ägypter ... gegen den (m.E.) Mosesbesatzer aus Kanaan:
=>
[image]

<"Die Befreiung Israels aus der Gefangenschaft in Ägypten.">

Dein Ernst? ;-)

<"In der oben angeführten Textpassage aus dem Brief an Heinrich II.
spricht Nostradamus von einem großen "Wegschaffen"
.">

Nein.
Durchaus nicht.
Sondern dort steht, im Monat Oktober geschehe eine große
"translatation", daß man glauben würde, die Schwerkraft der Erde
hätte ihre natürliche Bewegung verloren.
"translatation" gibt es im heutigen Französisch nicht
und fußt auf Latein: "translatio" = Versetzung.

<"Hört sich das nicht sehr nach biblischer Entrückung an?">
Nein, überhaupt nicht.
Da scheint sich, etwas irdisch-mechanisches
der Erde (!) zu verschieben.

Und das alles hat mit legendären Bibelbehauptungen
nur im Rahmen frz. Prophezeiungsnarreteien zu tun.

Liebe Grüße!
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: