Avatar

Die Danielfälschung (Freie Themen)

BBouvier @, Donnerstag, 29.06.2017, 18:33 (vor 1570 Tagen) @ dersoeflinger (3528 Aufrufe)

<"Das kleine Horn – Daniel 7,8
Der freche und listige König – Daniel 8,23
Der zukünftige Fürst – Daniel 9,26
Der Verwüster – Daniel 9,27
Der König, der tut was ihm beliebt – Daniel 11,36

Daniel stand wohl auf den Typen ... ">

Hallo, Dersoeflinger!

Nur zu obigem - Taurec hat das wesentliche ja bereits
grundsätzlich thematisiert - und eigentlich für interessierte
Fremdleser gedacht ... also:
So einen "Daniel", der mal die Weltgeschichte des Nahen Ostens
zwischen Nebukadnezar (600 vor) bis zum Seleukidenfürsten
Antiochus Epiphanes (164 vor) prophezeiht hätte - den
hat es nie gegeben ... der fragliche Text entstand erst
zur Zeit des Antiochus.
Und da ließ es sich das alles trefflich prophezeien.
Im ganzen "Daniel" ist nichts zu lesen, was
nicht zwischen Nebukadnezar II. und der
Gegenwart zur Zeit der Niederschrift
dieser Prophetiefälschung (um 163 v.Chr)
bereits Geschichte gewesen wäre. :-D

Und hier geht es zu der Danielklamotte:
=>
https://www.schauungen.de/forum/index.php?id=25832

Grüße!
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: