Avatar

"Atomkrieg" - Ach ja? (Freie Themen)

BBouvier @, Mittwoch, 28.06.2017, 18:18 (vor 1617 Tagen) @ Sagitta (3676 Aufrufe)
bearbeitet von Taurec, Mittwoch, 28.06.2017, 21:47

<"Nur so nebenbei: es gibt Andere in Skandinavien,
die auch von Krieg redeten.
">

Hallo, Sagitta!

Wen - meinst Du - kannst Du wohl mit dieser
schrägen Nebelkerze in die Irre führen?

Denn das einzig gemeinsame der Behauptungen des schwarzafrikanischen Pfarrers
und "Johansson/Claesson" ist nur der Begriff "Krieg".

Der Schwarze phantasiert sich da in den 90ern nämlich
einen weltweiten "Atomkrieg" (!) zusammen:
"Am Ende des großen Krieges werden schreckliche Waffen in Betrieb genommen,
einschließlich Atomwaffen.
Luft, Boden und Wasser werden vergiftet und zerstört.
Menschen aus den Industrieländern, Amerika, Europa, Australien,
Japan und anderen Gegenden werden fliehen.
Sie können nicht mehr dort leben.
"
... während Johansson (1911) vor allem einen begrenzten Konflikt in der Finnmark
beschreibt bzw. Claesson (1950) russische Anlandungen an der
südschwedischen Ostseeküste.

Diese völlig unterschiedlichen Aussagen mit "auch" (s.o.)
zu verküpfen, um die Behauptungen des Pfarrers glaubhafter
erscheinen zu lassen, ist m.E. unredlich.

Im übrigen, was diesen "Krieg" betrifft:
Derlei zieht sich nunmehr bereits seit bald 2.000 Jahren
durch die Prophezeiungsliteratur Markus 13:7/14
=>
"Wenn ihr aber hören werdet von Kriegen und Kriegsgeschrei...
alsdann, wer in Judäa ist, der fliehe auf die Berge
."
(Was Irlmaier mit seinen Hausbergen Watzmann
und Karwendel dümmlich echot.)
https://schauungen.de/forum/index.php?id=35868

Sodann finden wir einen netten "Krieg"
in der Mainzer Prophezeiung (angeblich 1670):
https://schauungen.de/wiki/index.php?title=Die_Mainzer_Prophezeiung_von_1670
... in dem die deutschen Völker mit türkischer Hilfe
bei Köln siegreich die Mongolen schlagen.

Auch sei auf die frz. "Prophezeiungen" des 19. Jahrhunderts hingewiesen,
in denen die Franzosen mit Gottes Hilfe (ebenfalls am Rhein)
- hier jedoch die Preußen und Russen oder Russen
oder Preußen - siegreich schlagen, woraufhin in Fr.
ein fromm-katholischer König auftritt und der russische Zar
zum Katholizismus konvertiert.
Diese Idee greift dann Irlmaier auf, denn sie scheint ihm,
doch ganz vorzüglich zur damaligen geopolitischen Lage zu passen.
=>
https://schauungen.de/forum/index.php?id=33401
https://schauungen.de/forum/index.php?id=32779

... jedoch statt eines frz. Königs hätte er lieber einen
deutschen Kaiser:
https://schauungen.de/forum/index.php?id=35110
https://schauungen.de/forum/index.php?id=30538
https://schauungen.de/forum/index.php?id=30533
... den er dann auch flugs prophezeihen kann.

Und besser sind die "Prophezeiungen" dieses Herrn Minos
zum weltweiten "Atomkrieg" und dem Untergang der Weißen auch nicht.

Gruß,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: