Avatar

Mit Irlmaier auf den Watzmann und den Wendelstein klettern? (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier @, Mittwoch, 24.05.2017, 17:50 (vor 1383 Tagen) @ BBouvier (2722 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Mittwoch, 24.05.2017, 17:56

Hallo!

Was "Wälder&Bergeversteck" betrifft, liegt derlei
in Kriegszeiten eh auf der Hand und findet sich als guter Rat
bereits bei Markus 13:14
=>
"Wenn ihr aber sehen werdet den Greuel der Verwüstung,
- von dem der Prophet Daniel gesagt hat - daß er steht,
wo er nicht soll - wer es liest, der merke darauf! -
alsdann, wer in Judäa ist, der fliehe auf die Berge
..."

Wobei dem uns unbekannten Verfasser dieses Textes
nicht klar war, daß es sich bei "Daniel" doch nur um eine
damals rund 200 Jahre alte Fälschung handelt. :-D

Dem fiktiven "Mühlhiasl" wird folgendes zugeschrieben:
"Die Berge werden (bei Kriegsausbruch) ganz schwarz werden,
von (dort hoch hinauf geflüchteten) Leuten
."

Dem (wohl fiktiven) Sepp Wudy (<= gegen 1914) zugeschrieben:
"Bauer sag es deinen Kindern, sie sollen dem Berg zu rennen,
wenn es kracht
."

Kugelbeerfälschung (1922):
"Alles flieht in die Berge,
der Pfänder (BB: Berg bei Bregenz) ist ganz voll von Menschen
."

"Katharina Ötztal" (mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Fälschung):
=>
"Kinder, ihr müßt auf den Berg fliehen.
... Auf den Berg gehen diese plündernden Horden nicht hinauf!
"

Und da läßt es sich auch Irlmaier nicht lumpen,
und er echot dümmlich zu "Watzmann und Karwendel", seinen Hausbergen.
Irlmaier: "... da kommt Keiner her ..."
Sowie:
"Da brauchst gar koa Angst haben, Dir passiert gar nix,
überhaupts wir da herinnen, vom Watzmann bis zum Wendelstoa,
uns gschieht nichts..."
und er weiß auch gleich den Grund,
nämlich: "...weil uns d’ Mutter Gottes von Altötting schützt..."

Irlmaier hatte keine Ahnung, und - nachdem er in den frz. Schauungen
etwas von "Drei Finsteren Tagen" gelesen hatte - riet er ja auch dazu,
man solle sich einfach die Fenster mit schwarzem Papier zukleben.
Logisch:
Dann kann man nicht mehr sehen, was draußen übles vor sich geht.

Seine Idee, "dann" - wegen sich ausgedachter "Russen" - auf den Watzmann oder den Wendelstein zu klettern,
entspricht Jemandem, der mal ein Buch über einen Schiffbruch gelesen hat
und der dann Einem, der eine Saharadurchquerung plant, empfiehlt,
unbedingt ein Schlauchboot mitzunehmen!

Aber ich seh´ sie schon - alle, die mal eines
der üblichen Prophezeiungsbücher gelesen haben
und daher an den Dritten Weltkrieg glauben, auch
an das Mühlhiaslecho Irlmaiers ...
wie sie dann dutzendweise - aber nur drei Tage natürlich -
mal auf dem Watzmann und dem Wendelstein hocken und von dort aus
hinunter in´s Tal schauen, ob man dort unten vielleicht
irgendwelche "Russen" sehen könne? ;-)

Watzmann:
[image]
Wendelstein:
[image]

Gruß,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: