Butter bei die Fische (Schauungen & Prophezeiungen)

Baldur @, Mittwoch, 26.04.2017, 22:32 (vor 1893 Tagen) @ Dannylee (4149 Aufrufe)
bearbeitet von Baldur, Mittwoch, 26.04.2017, 22:54

Hallo, Dannylee,

ich habe noch nie irgendetwas Negatives über Bariona geschrieben.

Und wenn die Dame aus Valdres angeblich sagte:

„Menschen von armen Ländern werden nach Europa strömen. (1968 gab es so etwas wie Einwanderung nicht. E. Minos) Sie werden auch nach Skandinavien kommen – und Norwegen. Es werden so viele von ihnen sein, daß die Leute anfangen, sie nicht zu mögen und hartherzig ihnen gegenüber werden. Sie werden wie die Juden vor dem zweiten Weltkrieg behandelt werden. Dann wird das volle Maß unserer Sünden erreicht worden sein."

dann stimmt das einfach nicht, denn es ist eine krasse Fehlbeurteilung.

Die Einwanderung hat tatsächlich stattgefunden, das ist unbestritten, aber anstatt einer Geringschätzung oder gar Verfolgung ist eine explizite Privilegierung zu Lasten derer zu sehen, die schon länger dort wohnen (Merkelsprech aus). Vom kriminellen Fehlverhalten eines massgeblichen Teils dieser Klientel lese ich eigenartigerweise gar nichts, ist das etwa, ist die Vergewaltigungswelle nicht eingetreten?

Es gibt nicht Ablehnung wegen der Anzahl, sondern allenfalls wegen des Verhaltens, wegen der Kriminal- und Sozialhilfestatistik.
Das hat die frömmelnde Dame offenbar unterschlagen und nicht sehen wollen.

Darauf sogar auch noch den Begriff "Sünde" zu Lasten der Einheimischen zu pflanzen, ist schon besonders schräg, ja, geradezu abartig - was dürfte es denn sonst noch sein?
Sollen die Norwegen ihre Häuser verschenken und nach Somaliland ziehen?

Man muss schon alles im Zusammenhang bewerten, nicht nur einzelne Splitter, die halt eingetroffen sind und ins gewünschte Bild passen, wie auch bei Bauer-Rapp.

An dem Tag, wenn Jesus wiederkehrt, werde ich öffentlich bekennen, geirrt zu haben. Aber nicht früher. So lange halte ich das für absolute Realitätsverweigerung und eine wahnhafte Sektiererei.

Und schon wieder wars zuviel mit dem Pro-/Kontra-Religionskram. Hör doch endlich mal auf damit :-) !

Beste Grüsse vom Baldur

Nachtrag: ist die Geschichte überhaupt glaubhaft belegt?

Ich sehe da nur einen Evangelisten (!), der eine nicht belegbare zweite Ötztalkathi aus seinem Zauberzylinder zieht, die passenderweise auch noch so alt gewesen sein soll, dass sie bestimmt nichts gegenteiliges mehr sagen kann, und die eigenartigerweise genau das gesehen haben soll, was er immer predigt......Potzdonner!

Schon komisch, dass das alles immer erst hinterher rauskommt, Wudy und Co., ....merkt ihr denn gar nichts?


Gesamter Strang: