nicht sicher (Schauungen & Prophezeiungen)

IFan @, Sonntag, 09.04.2017, 23:41 (vor 1656 Tagen) @ BBouvier (3588 Aufrufe)

Hallo BB,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Ja, das mit der religiösen Parabel liegt natürlich nahe, aber gefühlsmäßig meine ich das eher nicht.

Wie gesagt, sind Naturerignisse damals wohl größtenteils nicht protokolliert worden. Die Römer haben nur die allergrößten bzw. die, die sie selbst am meisten betrafen, in die Geschichtsschreibung aufgenommen (Herculaneum, Pompeji). Vielleicht ist die minoische Kultur auch an einem Erdbeben / Vulkanausbruch zugrunde gegangen, aber nichts genaues weiß man nicht, weil nicht niedergeschrieben.

Es geht ja auch nur darum, ob jemand eine Erklärung dafür hat; wenn so etwas möglich ist.

Gruß, IFan


Gesamter Strang: