Christliche Vermischung mit Schauungen (Schauungen & Prophezeiungen)

offtopic, Sonntag, 12.03.2017, 22:18 (vor 1682 Tagen) @ Taurec (4022 Aufrufe)

Hallo Taurec!

Was mich an dem ganzen Schauungskomplex so stört, ist der ständig wiederkehrende Bezug auf Gott, sowie das ganze christliche Krimborium darum, da der christliche Freie Wille ja geradezu diametral zu Schauungen steht.

Wenn es denn einen freien Willen gibt, wie soll dann etwas determiniert sein, damit nicht nur eine Prophezeiung herauskommt, sondern eine Schau, welche ja dann zu diesem Zeitpunkt nicht mehr abwendbar wäre?

Dem trägt meines Wissens nach die Bibel auch Rechnung, indem stets Prophezeiungen aufgeführt werden. Die Leute früher waren gläubiger, was aber einen Irlmaier nicht abhielt, beides zu vermischen und zu sagen, der dritte Weltkrieg käme gleich, er müsse geschehen. Einerseits sollen die Menschen ein gottgefälliges Leben führen (die Leute werden sagen: und es gibt doch einen Gott), andererseits bringt er es fertig, sich mehrere Vorstrafen wegen Betrugs einzuhandeln.

Warum sollte Gott eingreifen? Entweder haben Menschen einen freien Willen oder nicht. Wenn alles schon feststünde braucht es auch kein Eingreifen, da die Menschen ja dann unschuldig und unmündig wären. Auch dieser Widerspruch scheint Irlmaier nicht aufgefallen zu sein.

Genau wie im Nachbarforum: der wird es (Kanzler) ganz sicher, aber das steht noch nicht fest... ja, was jetzt?

Dass Irlmaier begabt war, steht für mich außer Frage, aber mehr als den persönlichen Rahmen hat er wohl nicht überschaut. Ich bin schon länger zum Schluss gekommen, dass Schauungen zwar ein interessantes Steckenpferd sein können, aber es beileibe nicht wert sind, auch nur ansatzweise das Leben danach auszurichten, wie ich es leider früher tat. Man kann sich ja fit halten und ein paar Vorräte haben, ist ja auch im Alltag super, aber das Thema hier hab ich schon länger im Container versenkt. Und zwar inklusive Verpackung.

Weiterhin nehme ich an, dass gerade in der Kriegs- und Nachkriegszeit die Angst vor einem weiteren Krieg geradezu greifbar in der Luft lag und ein empfänglicher Mensch in diese Angst einschwingt und dadurch beeinflusst wird, siehe auch Luftbrücke, die Russen machen wieder Ernst usw...

Auch Rill wird sich in seiner Nische in der Tonne wiederfinden. Es mutet sehr komisch an, dass für beide WK die genauen Daten angegeben wurden, aber der 3. WK mal ganz diffus mit danach kommen die Russen erwähnt wird. Obs an Rill liegt oder am Franzosen ist Jahrzehnte später eh nicht mehr feststellbar. Und für uns bleibt wieder einmal: nichts!


Grüße

OT


Gesamter Strang: