re: "...sieht man, was man sehen will?" (Schauungen & Prophezeiungen)

Oberberger @, Sonntag, 05.02.2017, 20:52 (vor 1554 Tagen) @ Baldur (1582 Aufrufe)

Hallo allerseits!

Speciell zu Baldurs obengenannter Frage: ja!

Ich habe hier einen Film bei Youtube gefunden und mir angesehen, der recht anschaulich erklärt, wie selectiv wir Dinge wahrnehmen und warum.
Es erklärt meiner Meinung nach auch, warum keiner etwas gegen die Gräuel in der Nazizeit unternahm, und warum wir heute auch nichts unternehmen, das Ruder rumzureißen.
Zusätzlich finde ich dies aber auch deshalb erwähnenswerth, weil es vielleicht eine Erklärung dafür ergiebt, wieso wir meinen, daß "alles noch immer im grünen Bereiche" laufe.

Na, schaut es Euch einmal an, macht Euch Eure eigenen Gedanken und bildet Euch eigene Meinungen!!:ok:

https://www.youtube.com/watch?v=ScqPOdcDYQM

Und als zusätzliche Information, die ich generell interessant finde, nochmals Pof. Dr. Mausfeld in einer Zusammenfassung seiner Thesen zum "heutigen Stande der Dinge":

https://www.youtube.com/watch?v=D6soepMMLJo

Und wer noch immer nicht genug hat, hier noch eine Verknüpfung zu einem Beitrage von Hans-Werner Sinn zum Thema Euro-Problematik in Deutschland und Europa sowie Brexit-Auswirkungen (seiner Meinung nach). Ich stimme nicht in allem mit ihm überein, bin aber auch kein Wirthschaftsgelehrter oder BWLer!:no:

https://www.youtube.com/watch?v=kRNX09IrjiU

Ich weiß, die Beiträge sind lang und erfordern Aufmerksamkeit, aber vielleicht ist das auch gerade einmal eine Mußeübung zur Concentrationsverbesserung für den einen oder anderen - statt Massenmedien zu schauen....:ok:
Und wem das alles zu lange und zu zeitraubend ist, der schaut halt erst garnicht!:lol:

Einen guthe Wochenstart wünscht allerseits aus dem Oberbergischen,

der Oberberger


Gesamter Strang: