schön, wenn Missionierung frei zugegeben wird (Freie Themen)

Baldur @, Samstag, 04.02.2017, 12:41 (vor 1533 Tagen) @ Baldur (3461 Aufrufe)

Hallo,

Tribun schreibt es selbst:

mein Anliegen war auch ein anderes. Ich versuche wachzurütteln und die Leute zum nachdenken zu bewegen. Ja, nachdenken über Jesus.

also ist auch bei ihm die Triebfeder die christliche Missionierung.

Man sollte sich fragen, wie viele Autoren gleichermassen dachten: es sind praktisch alle aus der Literatur vor 1990.
Insbesondere die Werke kurz nach dem 2.Weltkrieg stammen (ausser Adlmaier) praktisch alle aus Pfarrersfedern.

Auch die entsprechenden Verlage sind augenöffnend und bezeichnend, siehe den Mediatrix-Verlag.

Angebliche Prophezeiungen sind also nur ein Mittel zum Zweck, sollen als Argumente im Verkauf dienen, als unterstützende Legende, die das beworbene Produkt, den christlichen Glauben, vermarkten soll (Pfarrer Stockers Ötztal-Kathi: Bleibt mir um Himmels Willen kathohoholisch, denn der Herrgott wird Euch sonst förchterlich strafen tun).

Ich finde es löblich, dass Tribun sein Motiv offen zugibt, das machen ja nicht alle.

Trotzdem bestätigt es wiederum meine Sicht der Dinge.

Beste Grüsse vom Baldur


Gesamter Strang: