Avatar

Das war zu erwarten (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Dienstag, 31. Januar 2017, 10:49 (vor 1259 Tagen) @ Leo DeGard3289 mal gelesen

Hallo, Leo!

Sehr schade, daß Du nicht fähig bist, nicht ad hominem zu diskutieren. Damit habe ich allerdings gerechnet.

Ich vermute, dass Du der "Identitären Bewegung" nahestehst.

Dem ist nicht so. Ich war weder bei der identitären Bewegung, noch kenne ich jemanden, der dort gewesen wäre (soweit mir bekannt).

Leider hast Du Dich völlig verrannt, sowohl was meine Person und politischen Bindungen angeht, als auch die Beschäftigung mit unserem Thema.
Ich nehme Dir das nicht persönlich, weil Du nichts schreibst, das auf meine Person auch nur am Rande zuträfe. Das ist so dermaßen weitab vom Schuß, daß man sich eigentlich nur wundern kann. Ich vermute, Du bedarfst solcher Theorien, um zu erklären, wie man allen ernstes etwas behaupten kann, das Deinen persönlichen Wahrheiten widerspricht, was ja wohl nur wider besseren Wissens geschehen könne.

Du kannst neue (potentielle) Schauungen nicht sammeln und betrachten. Statt dessen stampfst Du gleich einen ganzen Schwung Zeitgenossen, die beachtenswerte träumerische/seherische Erlebnisse hatten (womit noch nichts über den letztendlichen präkognitiven Gehalt gesagt ist) pauschal in die Tonne und diskreditierst sie als Kinderkacke. Damit sprichst Du der ganzen Beschäftigung mit diesem Thema hohn.
Du kannst Prophezeiungen (also die älteren Texte) nicht quellenkritisch untersuchen, weil Deine politisch-ideologische Fixierung das Ergebnis der Fragestellungen vorausbestimmt. Folglich bist Du nicht wissenschaftsfähig. Das wirft wiederum kein gutes Licht auf Deine Veröffentlichung zur Langzeitstrategie, die vermutlich von ideologischer Verbohrtheit geprägt sind.

Diese Fixierung zeigt sich natürlich darin, daß Du Personen, die nicht Deinen Ideen entsprechen, auf persönlicher Ebene angreifen mußt, statt deren Position inhaltlich und personenunabhängig zu durchdenken zu versuchen. Was ich schrieb, ist von mir letztlich unabhängig in dem Sinne, daß es (falls richtig) zuträfe, auch wenn ich gar nicht geboren wäre. Auf dieser Ebene sollte man es reflektieren.

während Du sogar Alois Irlmaier der Fälschung verdächtigst

Das hat allerdings nichts mit mir zu tun. Ich habe mich hier lediglich an Randomizers Hypothesen gehängt, der seinerseits im Wesentlichen einem Gedanken folgt, den Alexander Gann bereits 1986 formulierte.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion