Avatar

Waldviertler: "Dreimal klopfe ich an, vor der großen Katastrophe." (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Donnerstag, 05.01.2017, 16:18 (vor 2096 Tagen) @ Taurec (4376 Aufrufe)

Hallo!

2002 sagte der Waldviertler laut Stephan Berndt:

"Der Herr sagte zu einem anderen Seher: ‚Dreimal klopfe ich an, vor der großen Katastrophe.‘ (vor dem Dritten Weltkrieg)."

(Quelle)

Wir haben uns schon mehrmals gefragt, welchen anderen Seher der Waldviertler da meinte, da diese Passage aus keinem Prophezeiungstext geläufig ist.
Das Machwerk Günthners hatten wir allerdings nicht auf dem Schirm. Dort heißt es:

"Ein Dritter Weltkrieg steht bevor. Die zwei früheren Weltkriege waren ein Pochen Gottes an unsere Tür. – Man hat es vielfach überhört. Die Christen haben sich nicht gebessert. Das dritte Mal klopft der Herr nicht mehr an. Er rennt uns das Tor ein, so daß wir es nicht mehr übersehen und überhören können."

Und mir scheint, falls es nicht ein unbekanntes tertium comparationis gibt, einen weiteren Text, auf dem sowohl Günthner als auch der Waldviertler an dieser Stelle basieren, daß hier schlichtweg der Waldviertler den Text bei Bekh gelesen und falsch aus dem Gedächtnis rezitiert hat.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


Gesamter Strang: