Wer nicht glauben will, soll es sein lassen. Es gibt keinen Glaubenszwang. (Freie Themen)

Tribun @, Oberfranken, Montag, 12.12.2016, 19:36 (vor 1611 Tagen) @ Baldur (4087 Aufrufe)

Hallo Baldur,

ich muss meine Mitschreiberin hier schon in Schutz nehmen.

Auch wenn ihr das hier nicht hören wollt ( Ich habe nicht angefangen - will auch hier nichts mehr schreiben - aber jetzt muss ich das)

Die Worte Jesus zu begreifen, das geht nur wenn man ihm sucht und darum bittet das er sich einen offenbart. Und das Offenbaren geschieht über den heiligen Geist, so dass es einer versteht.

Wer diesen Geist nicht hat wird das Geheimnis der "Wüstenreligion um Jesus NICHT begreifen.

Die Schreiberin, die Du hier zitierst, hat auf einen meiner Beiträge geantwortet.
Ja, sie hat sich in den Ton vergriffen.

Aber auch Sie ist ein Mensch, ja ein Mensch der Jesus nachfolgen möchte. Und wir alle Menschen haben unseren eigenen Willen und Verstand. Und wir, auch die an Jesus glauben machen Fehler.

Aber dafür ist Jesus für uns Schuldigen Menschen ans Kreuz gegangen, damit unsere Sünden, wer darum bittet vergeben werden.

Das ist mein Glaube.

Die Schreiberin des Textes, hat nicht ganz korrekt gehandelt, Sie ist ein Mensch.

Aber darum müsst ihr Sie hier jetzt nicht durch "den Dreck ziehen"

Taurec hat besonnenere Worte anklingen lassen.

Denkt mal drüber nach.

Gruß Tribun


Verarscht wird man Überall. Das geht schon im nächsten Supermarkt los. Die Wahrheit ist schwer zu finden.


Gesamter Strang: