Einschlag auf der Sonne wirklich wahrscheinlicher? (Schauungen & Prophezeiungen)

Explorer @, Dienstag, 25.10.2016, 11:35 (vor 1798 Tagen) @ BBouvier (3068 Aufrufe)
bearbeitet von Explorer, Dienstag, 25.10.2016, 11:47

Hallo BBouvier

Wie wahrscheinlich ist es wohl, daß ein fiktiver "Planet", der alle
abertausende Jahre mal quer durch das Sonnensystem brettert, spontan
(und nacheinander) alle anderen einheitlich (!) auf eine neue, andere, Planetenebene
hinschubst, auf der sie sich dann allerdings sämtlich gemeinsam befinden,
wie grade jetzt (!) zu beobachten?? ;-)

Insofern scheint es mir deutlich wahrscheinlicher,
daß vor Äonen tatsächlich einst mal ein wirklich RIESIGER
Himmelskörper in die Sonne gebrettert sein könnte
und damit deren (!) Schrägstellung bewirkt hat.

Allerdings reicht als Impulsgeber dazu ein "Planet"
nie und nimmer ...

Ja, da müsste schon ein Brauner- oder Roter-Zwerg nahe eines Pols auf der Sonne eingeschlagen sein.
Allerdings, hätte so ein Körper eine so große Masse, dass er bei seinem einmaligen Durchflug durch das Sonnensystem sicherlich auch die Umlaufbahnen der Planeten stark verändert hätte (die Gravitation wäre einfach zu stark gewesen, um die Planeten nicht zu betreffen).
Allerdings, wohl nicht alle so, dass sie wieder auf der fast selben Ebene sind!
Insofern, scheint Planet9, der regelmässig durch das Sonnensystem zieht doch weit wahrscheinlicher oder?

Abgesehen davon, scheinen Sternenkollisionen ohnehin unglaublich unwahrscheinlich!

Sternkollisionen sind aufgrund der großen Abstände zwischen Einzelsternen im Vergleich zu ihrem Durchmesser extrem seltene Ereignisse. So schätzte der Astronom James Jeans bereits Anfang des 20. Jahrhunderts ab, dass von den 100 Milliarden Sternen der Milchstraße in den über 10 Milliarden Jahren ihres Bestehens kaum ein einziger eine Kollision erlitten haben dürfte.

https://de.wikipedia.org/wiki/Sternkollision

Das dürfte zumindst für unseren Teil der Milchstrasse stimmen, wo die Sterne doch ziemlich weit auseinander sind.


Immerhin, vor 70.000 Jahren streifte ein roter Zwerg mal das Sonnensystem.

Vor 70.000 Jahren flog ein Stern durch unser Sonnensystem !
Zu der Zeit, als der moderne Mensch sich gerade aus seinem Schatten erhob, der Neandertaler am Verschwinden war, hat ein Doppelstern-System (!) die Außenbereiche unseres Sonnensystems durchquert (Credit: Michael Osadciw/University of Rochester).

Astronomen haben nun die Entdeckung dieses Sternensystems gemeldet. Der “stellare” Vorbeiflug war wahrscheinlich nahe genug um die Umlaufbahnen der Kometen in der äußeren Oort’schen Wolke beeinflusst zu haben – allerdings stellte diese Begegnung keine Gefahr für die damals lebenden Menschen (Neandertaler und Cro Magnons) dar. Astronomen beginnen nun nach mehr Sternen wie diesen Ausschau zu halten.

http://spaceblog.iaaz.at/?p=1164


Zwergstern streifte vor 70.000 Jahren unser Sonnensystem
Roter Zwerg passierte bei der größten bekannten Annäherung eines Sterns vermutlich die äußere Oortsche Wolke

Rochester - Kosmisch gesehen muss man wohl von einem regelrechten Streifschuss sprechen: Vor 70.000 Jahren ist ein Zwergstern unserem Sonnensystem so nahe gekommen, wie kein anderer bekannter Stern jemals zuvor. Laut einer in den "Astrophysical Journal Letters" veröffentlichten Studie zog der erst vor kurzem entdeckte Rote Zwerg in einer Distanz von nur 0,8 Lichtjahren an unserer Sonne vorüber. Der nach seinem Entdecker benannte Scholz' Stern im Sternbild Einhorn war dem internationalen Astronomenteam rund um Eric Mamajek von der University of Rochester aufgefallen, weil er sich trotz seiner geringen Entfernung von 20 Lichtjahren nur wenig am Nachthimmel bewegte. Normalerweise kann man davon ausgehen, dass sich nahe gelegene Sterne von der Erde aus gesehen scheinbar schneller fortbewegen als weiter entfernt liegende Sterne.
http://derstandard.at/2000011877740/Zwergstern-streifte-vor-70000-Jahren-unser-Sonnensystem

Wer weiß, vielleicht hat damals unsere Sonne Planet9 dem Scholz`Stern erst abgenommen?

Aber sag mal BBouvier, hast du eigentlich eine Idee, welcher Himelskörper da wirkich gesehen werden könnte?
Dieser Himmelskörper its für mich persönlich eine Sache, an die ich nicht so recht glaube.
Wenn überhaupt, dann ist das eine starke verfremdete Schau denke ich...

https://www.youtube.com/watch?v=XTPGpBBwt1w

Grüße Explorer


Gesamter Strang: