Das wäre eine Erklärung für ein Kippen der Erdachse (Schauungen & Prophezeiungen)

Harald Kiri @, Samstag, 17.09.2016, 19:33 (vor 1676 Tagen) @ Taurec (6851 Aufrufe)

Hallo Taurec,

Bin ich zu blöd, das offensichtliche zu sehen, oder kippt bei dem kardanisch aufgehängten Kreisel überhaupt nichts (schräggestellte Drehachse ≙ Erdachse), wohingegen das System insgesamt sich dreht bei gleichbeibender Achsenneigung des um sich selbst rotierenden Parts?
Wie soll also aufgrund dieses Experiments eine Aussage über das Kippen der Erdachse möglich sein, zeigt es doch offensichtlich eine andere Bewegung?

Jetzt habe ich die Bedenken verstanden. Wenn man das Filmchen ab 9:49 anschaut, kann man sehen, dass die Kraft des (einen) "Strohhalms" 90° verschieden zu der späteren Gewichtskraft ab 10:17 wirkt. Eine solche Kraft bewirkt also ein Verkippen der Achse ohne Beibehaltung der Neigung.

Ich habe versucht, das Gesetz in einem kleinen Bildchen zusammenzufassen:

[image]

Zur Vereinfachung habe ich die Schwerpunkte der Erde und eines Planetoiden auf eine Ebene gezeichnet. Der Anteil der Gravitationskraft FG in Richtung der Drehachse FA zieht die Erde aus ihrer Bahn. Der Anteil in Richtung quer zur Drehachse FQ bewegt die Achse. Und zwar im südlichen Teil aus dem Bild heraus und im nördlichen Teil in das Bild hinein.


Bei Minute 7, worauf BB anspielte, bringt der Astronaut den Kreisel offensichtlich mit zwei Strohhalmen in die von ihm gewünschte Neigung, was ein ganz anderer Vorgang ist, als ab 10:17 gezeigt wird.

Bitte entschuldige, ich habe das Problem gerade erst verstanden. Der Schlüssel liegt, wie gesagt, bei 9:49.

Viele Grüße
Harald


Gesamter Strang: