Apophis unzerstörbarkeit und zentimeterhohe Tsunamis (Schauungen & Prophezeiungen)

Explorer @, Dienstag, 13.09.2016, 18:14 (vor 1680 Tagen) @ Leserzuschrift (7151 Aufrufe)
bearbeitet von Explorer, Dienstag, 13.09.2016, 18:36

Hallo Ranma,

Nach der Verwüstung von New Orleans durch Katrina habe ich gelernt, daß die meisten der Küstenstädte der USA unterhalb der Höhe des Meeresspiegels liegen. Auch New York liegt tiefer. Die Zerstörung wundert mich also garnicht, die könnte schon durch ein bißchen Wind geschehen oder durch einen nur zentimeterhohen Tsunami

Jetzt mal ganz ehrlich, soll das ein Scherz sein?

New York durch zentimeter hohen Tsunamis zerstörbar?
Wenn "ein bißchen Wind" genügen würde, warum hat New York dann schon unzählige starke Stürme überlebt, wie etwa Hurrican Irene:
https://de.wikipedia.org/wiki/Hurrikan_Irene_(2011)
Oder Supersturm Sandy:
https://de.wikipedia.org/wiki/Hurrikan_Sandy

Falls es durch die Erklärung der astrologischen Deutung alleine noch nicht klargeworden ist: Man kann die nicht entfernen! Nach einem Einschlag des Apophis auf der Erde wäre Apophis nicht nur nicht mehr am Himmel zu sehen wie vor der Entdeckung der Asteroiden, sondern Apophis wäre tatsächlich nicht mehr da. Das Prinzip des Bösen wäre verschwunden! Gemäß euren Impaktphantasien soll der Impakt genau das ja gerade NICHT bewirken! Ganz im Gegenteil, da sollen sich Menschen ja gegenseitig beim verhungern, verdursten und ersticken zusehen, falls sie nicht sogar aufeinander schießen. Das paßt so garnicht zu einem Verschwinden von Apophis als Prinzip. Also kann er auch nicht vom Himmel verschwinden, denn das widerspräche allen kosmischen Gesetzen! Gut passen würde es allerdings zu einem Vorbeiflug, durch den Apophis besser sichtbar würde. Das heißt, das Böse würde sichtbar. Vielleicht sogar mit bloßem Auge.

Selbstverständlich wird auch kein anderes astrologisches Prinzip einfach so verschwinden. Merke: Himmelskörper, die bereits benannt wurden, fallen nicht vom Himmel! Wem das zu viel von Menschen ausübbare Macht ist, dem bleibt noch die Ansicht, daß Himmelskörper generell nicht vom Himmel fallen. Zumindest nicht ab einer Größe, ab der man eine Benennung in Betracht ziehen würde.

Eure Impaktphantasien sind alle komplett irrational.

Mit so einer "Erklärung" davon zu sprechen, dass "Impaktphantasien" irrational sind, ist schon ziemlich "gewagt". ;-)
Apophis einfach mal so zu einem unzerstörbaren Verursacher des Bösen auf der Erde zu erheben, würden wohl 99% der Menschen wie nennen?

Grüße Explorer


Gesamter Strang: