Wir Menschen neigen leider oftmals dazu, unser Wissen zu überschätzen. (Schauungen & Prophezeiungen)

weltenwendler, Montag, 12.09.2016, 12:53 (vor 1681 Tagen) @ Leserzuschrift (7146 Aufrufe)

Hallo Mitleser,

Eure Impaktphantasien sind alle komplett irrational.

Irrationalität wurde seinerzeit Galilei vorgeworfen, als er meinte, die Erde sei eine Kugel statt einer Scheibe, an deren Rande man hinunterfiele wenn man zu weit hinaussegelte.

Fakt ist: diverse Körper in unserem Sonnensystem weisen in ihren Bewegungen Anomalien auf, deren Ursache noch unbekannt immer mehr Wissenschaftler auf die Existenz eines 9. Planeten schließen lässt (vgl. z.B. mit: http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-20151-2016-05-06.html ).

Diese Anomalien sind nicht in den Bahnberechnungen erdstreifender Asteroiden eingerechnet (schlicht, weil unsere heutigen Informationen hierzu noch nicht ausreichen).

Die Wahrscheinlichkeit für einen Einschlag mag nach der Entdeckung des 9. Planeten (sofern es ihn tatsächlich gibt) und Einbeziehung seiner Bahndaten in die Berechnungen weiter abnehmen oder möglicherweise auch zunehmen. Dies vermag von uns - aktuell - niemand zu wissen.

Ebenso verhält es sich mit den Abertausenden kleineren Objekten, die bis heute nicht einmal entdeckt worden sind.

Bereits eine Änderung der Bahneigenschaften von einem tausendstel Grad (durch andere Himmelskörper) kann die Flugbahn auf einem langem Flug um mehrere Tausend Kilometer verändern.

Wir Menschen neigen leider oftmals dazu, unser Wissen zu überschätzen.

Beste Grüße,
Weltenwendler


Gesamter Strang: