Avatar

Nostradamus - Interpretation (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier @, Montag, 08.08.2016, 13:01 (vor 1942 Tagen) @ Explorer (7818 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Montag, 08.08.2016, 13:30

<"Ich dachte aufgrund der Smilies, würde erkannt werden,
dass dies "nicht ganz ernst gemeint" ist
.">

Hallo, Explorer!

Danke, daß Du mir ein Licht aufgesteckt hast: :lehrer:
Alles paletti!
Mein Irrtum - das ist mir schon ein wenig peinlich.

<" dass man bei Nostradamusversen offensichtlich
ja wirklich unglaublich viele Interpretationen "begründen kann",
wenn man seine Phantasie und google etwas bemüht!
">

So ist es.
Insbesondere, wenn man an die Verse mit vorgefaßter
Meinung geht und dort nach dem biblischen Antichristen sucht,
einem 3. Weltkrieg, Obama, 9/11, Prinzessin Dianas Ende,
der Klimakatastrophe, dem Atomtod, Außerirdische, etc. =>
Läßt sich alles finden - man muß nur richtig wollen
und gegebenenfalls auch betrügen.
(Erwähnen möchte ich da "Hewitt&Hewitt", die ein "Nostradamusbuch"
geschrieben haben, in dem man ihre frei sich ausgedachte
Verse - gleich auf Englisch - lesen kann.
Beispielsweise, Tom Cruise wird Gouverneur Kaliforniens.)
Die Verse schillen wie Vexierbilder, und sie reflektieren
dann nur eigene Vorstellungen.

<"Es ist ja wirklich beinhahe unmöglich, daraus eine
sinnvolle Aussage über die Zukunft zu erhalten.
.."

Ja, so ist es.
Falls man eine halbwegs solide Basis des Geschehens
der näheren Zukunft hat/hätte, dann kann/könnte man untersuchen,
ob sich Verse finden lassen, die mit einiger Wahrscheinlichkeit
die selben Ereignisse um Gegenstand haben dürften.

<"Was ich mich auch frage, warum Nostradamus diese Verse
überhaupt aufgeschrieben hat?
">

Wohl um zu zeigen, daß er derlei vermochte.

<"Ihm musste doch klar sein, dass man seine Worte
kaum jemals sinnvoll interpretieren wird können ...
">

Im nachhinein (!) läßt sich m.E. bereits ein großer Teil
geschichtlichen Begebenheiten zuordnen.
Umfassendes geschichtliches Wissen, Nüchternheit, Bescheidenheit
sowie intellektuelle Redlichkeit sind allerdings
unabdingbar - sonst wird der Autor zum Scharlatan.

<"... wozu also die Mühe?">

Weil er es (besonders gut) konnte? Andere malen Aquarelle,
fahren mit Autos besonders schnell im Kreis,
klettern auf Berge, lesen Homer auf Altgriechisch, komponieren,
schlucken Schwerter, reparieren Uhren, dichten, schießen Bogen,
klettern an der Eigernordwand, =>
Nostradamus zählt immerhin zu den bekanntesten
Namen weltweit und ist als Autor wohl ein "Unsterblicher".

Grüße!
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: