Aussagen von Gabriele Hoffmann (Schauungen & Prophezeiungen)

Explorer @, Sonntag, 07.08.2016, 14:59 (vor 1943 Tagen) @ Taurec (8047 Aufrufe)

Hallo Taurec,

Sie sagte eigentlich, sie würde Menschen nicht ihren eigenen Tod voraussagen, da die Beratung den Menschen nützen soll.

Sieh dir doch das Interview an, sie sagt 3 mal ganz expliziet, es würde keinen Krieg geben, bei 2:55, 26:45 und 28:43.
Und wie gesagt, sie sagt auch, dass sie so etwas nciht verschweigen würde, wenn sie es sehen würde.
http://www.radioberlin.de/av/audios/interviews/pop/gabriele-hoffmann---horoskop-2016.html
Hat sie nicht auch mal den Tod eines Schauspielers vorher gesehen, weil sei ihm im Sarg liegen sah?
Im nachhinein stellte sich heruas, dass sie nur ein Theaterstück sah, in dessen Handlung der Schauspieler starb.

Nicht zuletzt wären solche Horrorvoraussagen geschäftsschädigend. Ihre Klienten, Alltagsmenschen, Wirtschaftsleute, Politiker, leben in der Annahme, daß sich ihre Lebensumstände bis mindestens zu ihrem Tode nicht gravierend ändern werden. Dem entsprechend würde sie wohl an Glaubwürdigkeit verlieren, wenn sie Katastrophen voraussagte.

Aber warum sagte sie dann weimarer Verhältnisse und Währungsprobleme vorraus?
Deiner Argumentation nach, dürfte sie doch gar nichtss negatives sagen, über die Gesellschaftliche Entwicklung. Sie tut dies aber, von daher halte ich sie für einen aufrichtigen Menschen!
Ein weiteres Zeichen, für ihre Aufrihtigkeit ist, dass sie jeden Menschen nur einmal in die Zukunft blicken will, um die Entwicklung eineer psychischen Abhängigkeit zu verhindern!
Wenn es ihr nur um das Geld gehen würde, würde sie so etwas dann tun?

Nicht vergessen sollte man folgendes: Sie gewinnt ihre Informationen aus den Schicksalen der Klienten. Sie kann also nicht sehen, was zu einer Zeit und an einem Ort geschieht, wo niemand mehr am Leben ist.

Ja, aber sie würde doch sehen, wenn plötzlich ein großer Teil ihrer Kunden zu selben Zeit oder ähnlichen Umständen sterben würde!
Das sagt sie auch im Interview, bei 28:43, dass sie es nicht übersehen würde.

Ihr Fokus ist außerdem eingeschränkt und einseitig, da sie übermäßig viele Leute aus Berlin und Umgebung zu Gast hat. Was anderswo geschieht, ist für sie um so unklarer, je weiter weg von Berlin es stattfindet.

Ja, aber dadurch sollte ihr eine Flutkatastrophe, bei der Berlin zerstört wird erst recht auffallen!
Es sei den, die Menschen würden vorher evakuiert werden, aber sollte se nicht auch so etwas irgendwie sehen?

Grüße Explorer


Gesamter Strang: