Re: Das kann praktisch nur Märchen sein, aber in Grimms Märchen steckt stets ein Fünkchen Wahrheit :-) (Schauungen & Prophezeiungen)

Eyspfeil, Vorort Stuttgart, Samstag, 06.08.2016, 00:25 (vor 1899 Tagen) @ BBouvier (7706 Aufrufe)

Hallo BBouvier!

"Hallo, Eyspfeil!

Die Basis obigens - "vom Volk überliefert"
und einem Priester (etwa 1790!) zugeschrieben:
"Wenn der Inn durch den Berg hindurch an Landeck vorbeifließt,
dann dauerts nicht mehr lang.
Wenn die Eitelkeit auf den Friedhof kommt,
weicht das Christentum aus dem Haus.
Über den Reschenpaß wird man dreimal versuchen
eine Eisenbahn zu bauen, und jedesmal wird bei Baubeginn
der Krieg ausbrechen und alles vereiteln.
Wenn man ohne Pferd die ganze Erde umfahren kann,
dann geht es dem Ende der Welt zu."
..... und so weiter =>"

1790 gabs den Begriff "Eisenbahn" vermutlich noch gar nicht, weil erst 1799
ein Londoner Ingenieur sich die erste Modelleisenbahn zusammenbaute, die
erste Eisenbahn fuhr iin GB erst 1825, meine ich, in Deutschland erst um 1830.

Davor fuhren ab dem späten Mittelalter nur die Loren der Kohlebergwerke,
vielleicht manche mit eisernen Rädern, keine Ahnung. Aber jedenfalls ohne
Dampf.

Ja, aber immerhin vereitelte tatsächlich jeweils 1914 und 1939 der Ausbruch
eines Krieges den Weiterbau der Strecke Landeck-Meran, oder nicht?
Die Geschichte kann man nachlesen, falls sie nicht pure Legende ist.
Der Witz ist ja gerade, daß hinter der Volkssage oftmals der eine oder
andere Seher steckt, aber valide ist in jener Hinsicht natürlich nichts.

=> Aber auf das Abnicken Junckers in Brüssel zu dem Bau der Strecke
warte ich bestimmt nicht.:-D

Herzliche Grüße,

Eyspfeil


Gesamter Strang: