Avatar

meine Zustimmung + Wissensgrundlagen (zum Teil OT) (Schauungen & Prophezeiungen)

schwelmi @, Mittwoch, 20.07.2016, 10:11 (vor 1961 Tagen) @ heini (8357 Aufrufe)

Grüß Dich heini,

dem kann ich nur zustimmen.

Wenn man nämlich bedenkt, dass es wohl bestimmte Kreise gibt, die mit allen Mitteln verhindern wollen, dass die Menschheit einige Dinge erfährt und dass vieles in der Bibel verfälscht wurde, damit diese Erkenntnisse eben nicht gewonnen werden können, dann ergeben einige christliche Aussagen und Prophezeiungen durchaus Sinn und können auch wörtlich genommen werden.

Jesus hat nicht umsonst gesagt "Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater als nur durch mich!" - Johannes 14,6

Diese Aussage bedeutet eigentlich nur, dass man einen Lebensstil pflegen sollte, wie er ihn vorgelebt hat.

Vor allem aber sollte man keine niederen Geister anbeten, wie es eigentlich in allen alten Götterkulten der Fall war. Genaueres hierzu kann man in dem Buch "Verkehr mit der Geisterwelt Gottes" von Johannes Greber nachlesen.
Auch unter thuletempel.org finden sich sehr interessante Texte.
Unter psygrenz ist noch ein kleiner Lehrgang für eine gesunde Lebensweise enthalten.
Man muss nicht alles glauben, was in diesen Quellen steht, aber der Grundkonflikt, der auf unserer Welt tobt, sollte durchaus erkennbar sein, ebenso eine Aussage, warum insbesondere Prophezeiungen aus dem katholischen Umfeld manchmal äußerst fragwürdig sind.

Die Aussagen von Jesus decken sich übrigens auch mit den Aussagen der Hermetik, die ich unten in Kurzfassung wiedergebe.

Unsere heutige Wissenschaft hat diesen Pfad längst verlassen. Das einzige was zählt sind Posten und Geld. Man scheut nicht mal davor zurück, Irrlehren in die Welt zu setzen, nur um damit noch mehr Abhängigkeiten zu schaffen und somit Geld zu verdienen.

Lt. Hermetik gibt es 7 Gesetze (Zitate aus dem Kybalion):
1. Das Prinzip der Geistigkeit
Das All ist Geist, das Universum ist geistig.
Das bedeutet, dass alles was existiert aus dem Geist des Allvaters entstanden und tatsächlich geistig ist, was nicht bedeutet, dass es für uns als ebenfalls geistige Wesen nicht real ist.

2. Das Prinzip der Entsprechung
Wie oben so unten; wie unten so oben
Dieses Gesetz besagt, dass es zwischen den verschiedenen Ebenen des Seins und des Lebens eine Entsprechung gibt. Der hermetische Grundsatz hierfür lautet "Wie oben, so unten". Allerdings ist dieses Gesetz tatsächlich sehr viel weiter gefasst.

3. Das Prinzip der Schwingung
Nichts ist in Ruhe, alles bewegt sich, alles ist in Schwingung

4. Das Prinzip der Polarität
Alles ist zwifach, alles hat zwei Pole, alles hat sein Paar von Gegensätzlichkeiten - gleich und ungleich ist dasselbe. Gegensätze sind identisch in der Natur, nur verschieden im Grad. Extreme berühren sich, alle Wahrheiten sind nur halbe Wahrheiten. Alle Widersprüche können miteinander in Einklang gebracht werden.

5. Das Prinzip des Rythmus
Alles fließt aus und ein, alles hat seine Gezeiten, alle Dinge steigen und fallen, das Schwingen des Pendels zeigt sich in allem. Das Maß des Schwunges nach rechts ist das Maß des Schwunges nach links. Rythmus kompensiert.

6. Das Prinzip von Ursache und Wirkung
Jede Ursache hat ihre Wirkung, jede Wirkung ihre Ursache, alles geschieht gesetzmäßig. Zufall ist nur der Name für ein unbekanntes Gesetz. Es gibt viele Ebenen der Ursächlichkeit, aber nichts entgeht dem Gesetz.

7. Das Prinzip des Geschlechts
Geschlecht ist in allem, alles hat männliche und weibliche Prinzipien, Geschlecht offenbart sich auf allen Ebenen

Zusammenfassend gehe ich davon aus, dass mit der Weltenwende ein Prozess der Bereinigung stattfindet und dass die Menschheit hinterher sehr sehr viel freier leben wird. Daher glaube ich auch an Schauungen wie diese:
32672

Schönen Gruß,
schwelmi


Gesamter Strang: