Avatar

Wegbeten&Co. (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier @, Dienstag, 19.07.2016, 20:27 (vor 1916 Tagen) @ Steffomio (8644 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Dienstag, 19.07.2016, 20:46

<"Wenn eine Person, eine Gruppe oder ein ganzes Volk
sein Verhalten ändert
...">

Kriege haben allerdings rein nichts dem "Verhalten" von "Völkern" zu tun
sondern sind aufgrund aufgrund der jeweiligen Bedingungen schicksalhaft
und werden von deren Regierungen erklärt.
Und: Völker "verhalten" sich per se überhaupt nicht.
Das gleicht: "Die Menschheit will ..."
Ganz so, als hätte die einen "Willen".

<"... dann findet man schnell heraus, warum "Beten" funktioniert ..."

"Wegbeten" mag womöglich auf Einzelpersonen zutreffen,
nicht jedoch auf das Weltgeschehen.

<"... oder einfach vorsichtiger wird aus Respekt oder gar Furcht
der üblen Konsequenzen muss das nicht mehr geschehen,
was sonst geschehen wäre.
">
... sagte sich der Hase und dachte, der Fuchs würde
ihn wegen seiner Furcht nicht fressen.

Ganz abgesehen davon, daß der/ein Russischer Feldzug
ein feuchter Pups ist, im Vergleich mit Impakten
bzw. dem eh unausweichlichen Zivilisationskollaps.
Auf Baldur möchte ich diesbezüglich verweisen:
=>
https://schauungen.de/forum/index.php?id=33066

<"Und man findet heraus, dass so ein Gebet
richtig fett anstrengend und zehrend sein kann.
">

Wahrscheinlich sind Manche "nachher" stocksauer:
"Hätte ich nur fetter gebetet und auf Erbsen gekniet -
dann wäre das alles bestimmt nicht passiert."

Gruß,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: