ECM (Schauungen & Prophezeiungen)

tuka @, Donnerstag, 07.07.2016, 14:00 (vor 2186 Tagen) @ Centao (2450 Aufrufe)

Hallo Centao,

der Link ist ziemlich interessant, aber es braucht ziemlich viel Rumklickerei um sich die notwendigen Informationsbrocken zusammen zu suchen.

Mein bisheriges Verständnis: Armstrong versteht die wirtschaftliche und politische Entwicklung als Zyklus. Dabei gibt es Phasen des Wachstums und des Zusammenbruchs. Die Regeln seines Zyklusmodells habe ich allerdings nirgendwo gefunden, man muss Armstrong vertrauen. (nicht sehr schön)

Kurzfristig geht er dabei von dieser Entwicklungaus (Blogpost ist von August 2014):

bisheriger Höhepunkt der Entwicklung wäre dann Oktober 2015 (Grenzöffnung war übrigens September 2015, im Oktober begann dann die Panik in der Bevölkerung), bis Oktober 2016 wird es jetzt kriselig, danach bis November 2017 eine kurze Erholung und dann bis 2020 heftiger Wirtschaftscrash, möglicherweise Zusammenbruch der EU.

Danach für 12 Jahre Katastrophenhausse bis 2032.

Im Jahr 2032 dann Ende des Globilierungszykluses und danach was auch immer.

Wichtig ist, dass es beginnend mit den Umkehrpunkten zu heftigen Turbulenzen in der Bevölkerung kommt. Ausgehend von den Schauungen stehen ja diverse Bauvorhaben (Brücke bei Köln, Eisenbahnstrecke) und eine Hyperinflation und möglicherweise Währungszusammenbruch bevor. Das dürfte dann in Jahren 2020 bis 2032 der Fall sein.

Ist mein Verständnis so korrekt?

Gibt es auch Informationen wie es nach 2032 weiter geht?

Viele Grüße


Gesamter Strang: