Avatar

"Irlmaier" - sowie die Verschattung (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier @, Sonntag, 22.05.2016, 17:33 (vor 1973 Tagen) @ Serenissimus (3961 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Sonntag, 22.05.2016, 17:52

Hallo, Serenissimus!

Nur zu untigem, denn für die Beantwortung der zentralen Fragen
ist Taurec zuständig.

<"Sieht man diese vor dem Hintergrund des zyklischen Weltgeschehens hätten wir ja bei Szenarien,
wie Irlmaier und andere sie "sahen"
eine einmalige Situation, da ja die 3-tägige Finsternis
den ganzen Erdball umspannt und somit alle Kulturen
gleichzeitig auf "Reset" gesetzt werden.
">

1.
Irlmaier hat da überhaupt nichts "gesehen", sondern er repetiert
nur die christlichen Endzeitvorstellungen, die insbesondere
im 19. Jahrhundert - und da massiv in Frankreich -
von allerlei Nonnen und Hausfrauen "prophezeiht" wurden:
- Preisterverfolgung
- Paris - das neuzeitliche Babel - wird vernichtet
- die katholische Kirche trägt den Endsieg davon
- Frankreich hat wieder einen König
- ein Franzosenprinz holt sich in Rom
die Königs- bwz. die Kaiserkrone
- der Papst krönt den (frz.) Kaiser
- die Russen à la Gog&Magog
(auch mal die Preußen oder beide vereint - alle Wünsche werden bedient)
wollen wieder mal (!) Frankreich überfallen,
doch der HERR hält sie diesmal wunderbar am Rhein auf
- alle Menschen werden fromm und katholisch, sogar die Russen
- der Papst kommt ganz groß raus

2.
Falls - und in diese Richtung tendiere ich - vor allem
das Blasen der Böhmischen Caldera die Ursache der Verschattung sein sollte,
dann ist das mehr oder weniger ein rein europäisches Ereignis.

Beste Grüße!
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: