Suche nach Wahrheit und dem großen Ganzen (Schauungen & Prophezeiungen)

Serenissimus @, Samstag, 21.05.2016, 22:25 (vor 1946 Tagen) @ Baldur (3782 Aufrufe)

Hallo Baldur und auch Dir Danke für die Ausführungen !

Wenn ich schrieb, dass ich etwas Orientierung suche, meinte ich auch gar nicht, dass Schauungen/Visionen/Prophetien anderer Leute meine eigenen Beobachtungen und Einschätzungen ersetzen sollten. Mein Hintergrund ist folgender : Ich verstehe einfach nicht mehr, was seit einigen Monaten, vielleicht Jahren in unserem Land abgeht. Es ist nicht nur, dass Monate lang geltendes Recht außer Kraft gesetzt wird und Millionen Leute einfach so ins Land gelassen werden, es ist vielmehr das Ausmaß an Lügen, das rund um die Flüchtlingskrise verbreitet wird (Vertuschung bei den Silvesterübergriffen in Köln, um nur eins zu nennen). Dazu kommen diese ganzen Damokles-Schwerter wie die Griechenlandkrise, bei denen die wenigsten durchschauen können, wie lange das noch geht und wie ernst es wirklich ist. Ich habe einfach den Eindruck, dass man momentan gar nichts mehr glauben kann, was einem medial aufgetischt wird. Das einzige was einem bleibt, ist sich möglichst breit aufzustellen und so viele Quellen wie möglich heranzuziehen. Doch wer hat schon Zeit und Lust täglich 10 Tageszeitungen, Youtube-Kanäle oder Fernsehsender zu durchforsten um dann einen halbwegs ausgewogenen Blick auf die Ereignisse zu bekommen. Insofern sollten die Schauungen eine zusätzliche Quelle neben anderen sein, vielleicht auch, um daraus so etwas wie eine Linie ablesen zu können, das große Ganze, ein Endpunkt auf den alles hinausläuft oder der einem die großen Entwicklungen in ein anderes Licht rückt. Bin aber auch gar nicht enttäuscht, wenn dem nicht so ist und wenig glaubhaftes bei den Prophezeiungen übrigbleibt. Dass es grundsätzlich so etwas wie Präkognition gibt, davon bin ich aber nach wie vor überzeugt.

Noch eine Verständnisfrage :
Was treibt alte Hasen wie dich, BBouvier oder Taurec immer wieder in dieses Forum ? Nach all den Jahren und Erfahrungen erwartet ihr sicher keine grundlegend neuen Erkenntnisse mehr, die euer Bild von etwa Irlmaier, Hepidannus oder dem Lied der Linde revidieren könnten, oder ? Sind es mehr die persönlichen Träume/Visionen der Forumsteilnehmer ? Oder ist es wie Kuddel unten schreibt : "Vielleicht (ist es) die Freude an der Perlentaucherei und dem gemeinsamen Stecknadelsuchen mit ein bisschen nett Plaudern nebenbei"

Gruß
Serenissimus


Gesamter Strang: